Rechtsprechung
   BGH, 20.01.2005 - III ZR 251/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,308
BGH, 20.01.2005 - III ZR 251/04 (https://dejure.org/2005,308)
BGH, Entscheidung vom 20.01.2005 - III ZR 251/04 (https://dejure.org/2005,308)
BGH, Entscheidung vom 20. Januar 2005 - III ZR 251/04 (https://dejure.org/2005,308)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,308) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (20)

  • IWW
  • Kanzlei Prof. Schweizer

    AGBG: Ausschluss aller Beratungspflichten des Versicherungsmaklers

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Vorzeitige Kündigung einer Lebensversicherung und deren Auswirkungen auf eine vom Kunden in Raten zu zahlende Abschlussprovision - Formularmäßiger Ausschluss aller Beratungspflichten des Versicherungsmaklers unter dem Aspekt einer Benachteiligung des Kunden nach dem ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch des Maklers auf vom Kunden zu zahlende Abschlussprovision für Lebensversicherung mit Nettopolice auch bei vorzeitiger Versicherungskündigung

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Versicherungsmakler und Ausschluss aller Beratungspflichten

  • zimmermann-notar-rostock.de PDF

    Provisionsanspruch des Versicherungsmaklers bei vorzeitiger Kündigung des Versicherungsvertrages

  • Kanzlei Küstner, v. Manteuffel & Wurdack

    Courtage bei Nettopolicen; Ausschluss von Beratungspflichten

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum Fortbestand des Provisionsanspruchs des Versicherungsmaklers bei einer Lebensversicherung mit Nettopolice im Falle einer vorzeitigen Kündigung der Versicherung

  • rabüro.de

    Zum Anspruch des Versicherungsmaklers auf die vereinbarte Abschlußprovision einer Lebensversicherung mit Nettopolice bei vorzeitiger Kündigung der Versicherung

  • Judicialis

    BGB § 307 Bh; ; BGB § 652; ; VVG § 165; ; VVG § 178; ; AGBG § 9 Bh

  • ra.de
  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 307 § 652; VVG § 165 § 178; AGBG § 9
    Rückforderung der Abschlussprovision eines Versicherungsmaklers bei vorzeitiger Kündigung einer Lebensversicherung mit Nettopolice; Formularmäßige Vereinbarung des Ausschlusses aller Beratungspflichten des Versicherungsmaklers

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    - Atlanticlux 4 -, Fortfall vereinbarter Abschlussprovision bei Kündigung einer Lebensversicherung mit Nettopolice, Nettotarif, überraschende Klausel, Honorarvereinbarung, VMV, Ausschluss der Beratungspflicht, formularmäßige Abbedingung der Betreuungspflicht, ...

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 7 (Leitsatz)

    Zur Frage der Wirksamkeit einer Provisionsvereinbarung zwischen Versicherungsmakler und Versicherungsnehmer; Beratungspflichten des Versicherungsmaklers

  • gpc-law.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Wirksamkeit von Kostenausgleichsvereinbarungen bei Versicherungsvermittlungen

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Provisionszahlung über das Ende des Versicherungsvertrags hinaus

Papierfundstellen

  • BGHZ 162, 67
  • NJW 2005, 1357
  • ZIP 2005, 581
  • MDR 2005, 686
  • VersR 2005, 406
  • WM 2005, 655
  • JR 2006, 62
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (53)

  • BGH, 26.03.2014 - IV ZR 422/12

    Betriebshaftpflichtversicherung für einen Ofenbaumeister: Haftung des

    Wegen seiner umfassenden Pflichten kann der Versicherungsmakler für den Bereich des Versicherungsverhältnisses des von ihm betreuten Versicherungsnehmers als dessen treuhänderischer Sachwalter bezeichnet und insoweit mit sonstigen Beratern verglichen werden (Senatsurteil vom 22. Mai 1985 - IVa ZR 190/83, BGHZ 94, 356, 359; BGH, Urteile vom 16. Juli 2009 - III ZR 21/09, VersR 2009, 1495 Rn. 8; vom 14. Juni 2007 - III ZR 269/06, NJW-RR 2007, 1503 Rn. 10; vom 20. Januar 2005 - III ZR 251/04, BGHZ 162, 67, 78).
  • BGH, 12.03.2014 - IV ZR 295/13

    Zur Unzulässigkeit der Unkündbarkeit einer zusammen mit einer Lebens- oder

    c) Die Unwirksamkeit des Kündigungsausschlusses für die Kostenausgleichsvereinbarung steht nicht im Widerspruch zu den Entscheidungen des Bundesgerichthofs vom 20. Januar 2005 (III ZR 251/04, BGHZ 162, 67, 74 f.; ferner Urteil vom 14. Juni 2007 - III ZR 269/06, VersR 2007, 1127 Rn. 7) sowie vom 12. Dezember 2013 (III ZR 124/13, VersR 2014, 240 Rn. 9 ff.).

    Hiernach ist die Vereinbarung einer vom Fortbestand des Versicherungsvertrages unabhängigen Provisionsabrede mit zu erbringenden Ratenzahlungen zwischen Versicherungsnehmer und Versicherungsmakler (so der Fall III ZR 251/04) oder zwischen Versicherungsnehmer und Versicherungsvertreter (so der Fall III ZR 124/13) zulässig.

  • BGH, 01.03.2012 - III ZR 83/11

    Widerruf des Verbrauchervertrages: Wirksamkeit einer Widerrufsbelehrung bei

    Kommt es aber zum Abschluss des Hauptvertrags, wird also dieser Wert realisiert, so wird allein durch die nachfolgende Kündigung der vermittelten Lebensversicherung weder (bei Wirksamkeit des Maklervertrags) die verdiente Provision in Frage gestellt (vgl. Senatsurteile vom 20. Januar 2005 - III ZR 251/04, BGHZ 162, 67, 72 ff; zuletzt Urteil vom 14. Juni 2007 - III ZR 269/06, NJW-RR 2007, 1503 Rn. 12) noch (im Falle eines Widerrufs) die Höhe des Wertersatzanspruchs beeinflusst.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht