Rechtsprechung
   BVerfG, 14.08.2003 - 1 BvQ 30/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,1410
BVerfG, 14.08.2003 - 1 BvQ 30/03 (https://dejure.org/2003,1410)
BVerfG, Entscheidung vom 14.08.2003 - 1 BvQ 30/03 (https://dejure.org/2003,1410)
BVerfG, Entscheidung vom 14. August 2003 - 1 BvQ 30/03 (https://dejure.org/2003,1410)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,1410) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Bundesverfassungsgericht

    Erlass einer eA, die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs gegen das Verbot einer unter dem Tenor "Gedenken an Rudolf Heß" angemeldeten Versammlung begrenzt wieder herzustellen

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Verbot einer Versammlung zum Gedenken an Rudolf Heß; Reduktion des Prüfungsmaßstabs durch das Gericht; Verletzung der öffentlichen Ordnung und Gefährdung der öffentlichen Sicherheit; Gefahr der Verherrlichung des Nationalsozialismus; Pauschalierte Begründungen des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 8; BVerfGG § 32 Abs. 1
    Erlass einer einstweiligen Anordnung, durch die aufschiebende Wirkung eines Widerspruchs gegen ein Versammlungsverbot zum Gedenken an Rudolf Heß abgelehnt worden ist

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerfGK 1, 320
  • NJW 2003, 3689
  • NVwZ 2004, 338 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (41)

  • BVerwG, 25.06.2008 - 6 C 21.07

    Glorifizierung von Rudolf Heß

    Mit Blick auf die grundlegende Bedeutung der verfassungsrechtlich verbürgten Versammlungsfreiheit kommt ein Verbot im Sinne von § 15 Abs. 1 VersG im Wesentlichen nur zur Abwehr von Gefahren für elementare Rechtsgüter in Betracht, deren Schutz regelmäßig in der positiven Rechtsordnung und damit im Rahmen der öffentlichen Sicherheit verwirklicht wird (vgl. BVerfG, Beschluss vom 14. Mai 1985 - 1 BvR 233, 341/81 - BVerfGE 69, 315 ; Kammerbeschluss vom 14. August 2003 - 1 BvQ 30/03 - BVerfGK 1, 320 ).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2016 - 4 B 601/16

    Widerruf der erteilten Erlaubnis für die selbständige Ausübung des Gewerbes wegen

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 14.8.2003 - 1 BvQ 30/03 -, NJW 2003, 3689 = juris, Rn. 5; Kuhlmann, in: Wysk, VwGO, 2. Aufl. 2016, § 146 Rn. 30; siehe auch BVerwG, Urteil vom 30.10.2014 - 2 C 10.13 -, juris, Rn. 33, sowie Beschluss vom 8.7.1998 - 4 BN 22.98 -, NVwZ 1998, 1298 = juris, Rn. 16.
  • BVerfG, 04.07.2018 - 2 BvR 1207/18

    Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Auswahlentscheidung zur Besetzung

    Da der Prüfungsumfang des Oberverwaltungsgerichts im Rahmen des Beschwerdeverfahrens gemäß § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO in verfassungsrechtlich nicht zu beanstandender Weise (vgl. BVerfGK 1, 320 ) auf die fristgemäß dargelegten Beschwerdegründe beschränkt ist, kann das Bundesverfassungsgericht ohne Vorlage der verfahrensleitenden Schriftsätze vor den Fachgerichten eine mit der Rüge geltend gemachte Verletzung der Grundrechte oder grundrechtsgleichen Rechte des Beschwerdeführers nicht feststellen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht