Baden-Württemberg

Garagenverordnung
(Verordnung des Wirtschaftsministeriums über Garagen und Stellplätze)

Verordnung vom 07.07.1997 (GBl. S. 332), in Kraft getreten am 01.09.1997

zuletzt geändert durch Verordnung vom 23.02.2017 (GBl. S. 99) m.W.v. 11.03.2017 Gliederung

§ 1 Begriffe

§ 2 Zu- und Abfahrten

§ 3 Rampen

§ 4 Stellplätze und Fahrgassen, Frauenparkplätze

§ 5 Lichte Höhe und Leitungen

§ 6 Wände, Decken, Dächer und Stützen

§ 7 Rauchabschnitte, Brandabschnitte

§ 8 Verbindung mit anderen Räumen

§ 9 Rettungswege

§ 10 Beleuchtung

§ 11 Lüftung

§ 12 Feuerlöschanlagen, Rauch- und Wärmeabzug, Brandmeldeanlagen

§ 13 Zusätzliche Bauvorlagen, Feuerwehrpläne

§ 14 Betriebsvorschriften

§ 15 Abstellen von Kraftfahrzeugen in anderen Räumen als Garagen

§ 16 Prüfungen

§ 17 Besondere Anforderungen

§ 18 Ordnungswidrigkeiten

§ 19 Übergangsvorschriften

§ 20 Inkrafttreten

Amtliche Anmerkung

Die Verpflichtungen aus der Richtlinie 83/189/EWG des Rates vom 28. März 1983 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften (ABl. EG Nr. L 109 S. 8), zuletzt geändert durch die Richtlinie 94/10/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. März 1994 (ABl. EG Nr. L 100 S. 30), sind beachtet worden.

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht