§ 24

Für Zwecke der Rechtspflege und der öffentlichen Sicherheit dürfen von den Behörden Bildnisse ohne Einwilligung des Berechtigten sowie des Abgebildeten oder seiner Angehörigen vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zur Schau gestellt werden.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 24 KunstUrhG

16 Entscheidungen zu § 24 KunstUrhG in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 16 Entscheidungen

§ 24 KunstUrhG in Nachschlagewerken

Querverweise

Redaktionelle Querverweise zu § 24 KunstUrhG:

    Strafprozeßordnung (StPO) 
      Allgemeine Vorschriften
        Weitere Maßnahmen zur Sicherstellung der Strafverfolgung und Strafvollstreckung
          § 131 IV 1 (Ausschreibung zur Festnahme)
          § 131a IV 4 (Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung)
          § 131b (Veröffentlichung von Abbildungen des Beschuldigten oder Zeugen)
     
      Strafvollstreckung und Kosten des Verfahrens
        Strafvollstreckung
          § 456a II 3, 2. HS (Absehen von Vollstreckung bei Auslieferung, Überstellung oder Ausweisung)
Beschreibung dieser Funktion

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht