Rechtsprechung
   EuGH, 23.01.2014 - C-558/12 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,337
EuGH, 23.01.2014 - C-558/12 P (https://dejure.org/2014,337)
EuGH, Entscheidung vom 23.01.2014 - C-558/12 P (https://dejure.org/2014,337)
EuGH, Entscheidung vom 23. Januar 2014 - C-558/12 P (https://dejure.org/2014,337)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,337) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    "Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Wortmarke WESTERN GOLD - Widerspruch des Inhabers der nationalen, internationalen und Gemeinschaftswortmarken WeserGold, Wesergold und WESERGOLD"

  • Europäischer Gerichtshof

    HABM / riha WeserGold Getränke (früher Wesergold Getränkeindustrie)

    Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Wortmarke WESTERN GOLD - Widerspruch des Inhabers der nationalen, internationalen und Gemeinschaftswortmarken WeserGold, Wesergold und WESERGOLD

  • EU-Kommission

    OHMI / riha WeserGold Getränke (anciennement Wesergold Getränkeindustrie)

    Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Wortmarke WESTERN GOLD - Widerspruch des Inhabers der nationalen, internationalen und Gemeinschaftswortmarken WeserGold, Wesergold und WESERGOLD“

  • Wolters Kluwer

    Ausschluss der Verwechselungsgefahr bei Unähnlichkeit der Zeichen; Wortmarken "WESTERN GOLD" für Spirituosen und "WeserGold" für Früchte und Mineralwässer; Rechtsmittel des Harmonisierungsamtes für den Binnenmarkt gegen die Stattgabe der Aufhebungsklage der Inhaberin ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausschluss der Verwechselungsgefahr bei Unähnlichkeit der Zeichen; Wortmarken "WESTERN GOLD" für Spirituosen und "WeserGold" für Früchte und Mineralwässer; Rechtsmittel des Harmonisierungsamtes für den Binnenmarkt gegen die Stattgabe der Aufhebungsklage der Inhaberin ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Gericht muss bei Markenunähnlichkeit erhöhte Kennzeichnungskraft älterer Marke prüfen

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    HABM / riha WeserGold Getränke

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Rechtsmittel gegen das Urteil des Gerichts (Erste Kammer) vom 21. September 2012, Wesergold Getränkeindustrie/HABM - Lidl Stiftung (T"278/10), mit dem dieses die Entscheidung der Ersten Beschwerdekammer des HABM vom 24. März 2010 (Sache R 770/2009-1) zu einem ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BGH, 23.09.2015 - I ZR 105/14

    Lindt gewinnt im Streit mit Haribo um Verletzung der Marke Goldbären

    Scheidet ein auf die Klagemarke 1 gestützter Unterlassungsanspruch nach § 14 Abs. 2 Nr. 3 und Abs. 5 MarkenG somit mangels Ähnlichkeit mit den kollidierenden Produktgestaltungen aus, kommt selbst bei gesteigerter Kennzeichnungskraft dieser Marke und - unterstellter - überdurchschnittlicher Warenähnlichkeit oder Warenidentität ein Verwechslungsschutz nach § 14 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG nicht in Betracht (vgl. zu Art. 8 Abs. 1 Buchst. b GMV EuGH, Urteil vom 23. Januar 2014 - C-558/12, MarkenR 2014, 68 Rn. 41 und 42 - WeserGold/Lidl; BGH, Urteil vom 24. Januar 2002 - I ZR 156/99, GRUR 2002, 544, 546 = WRP 2002, 537 - BANK 24; BGH, GRUR 2004, 235, 238 - Davidoff II; Büscher in Büscher/Dittmer/Schiwy aaO § 14 MarkenG Rn. 301).
  • BGH, 05.03.2015 - I ZR 161/13

    Markenschutz: Klangliche Verwechslungsfähigkeit von Buchstabenfolgen - IPS/ISP

    Allerdings hat es eine Abwägung mit der Dienstleistungsidentität und der durchschnittlichen Kennzeichnungskraft der Klagemarke vorgenommen, die bei absoluter Zeichenunähnlichkeit nicht erforderlich wäre (vgl. EuGH, Urteil vom 23. Januar 2014 - C-558/12, MarkenR 2014, 68 Rn. 42 - WESTERN GOLD; BGH, Urteil vom 19. Februar 2004 - I ZR 172/01, GRUR 2004, 594, 597 = WRP 2004, 909 - Ferrari-Pferd).
  • Generalanwalt beim EuGH, 14.11.2019 - C-328/18

    EUIPO/ Equivalenza Manufactory

    Dagegen ist im Urteil HABM/riha WeserGold Getränke(51) der entgegengesetzte Ansatz zu erkennen.

    51 Urteil vom 23. Januar 2014 (C-558/12 P, EU:C:2014:22).

    53 Vgl. Urteil vom 23. Januar 2014, HABM/riha WeserGold Getränke (C-558/12 P, EU:C:2014:22, Rn. 47 und 48).

  • EuG, 13.05.2015 - T-608/13

    easyGroup IP Licensing / OHMI - Tui (easyAir-tours)

    Il s'agit là de conditions cumulatives [voir, en ce sens, arrêts du 13 septembre 2007, 11 Ponte Finanziaria/OHMI, C-234/06 P, Rec, EU:C:2007:514, point 48 ; du 23 janvier 2014, 0HMI/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, Rec, EU:C:2014:22, point 41, et du 22 janvier 2009, Commercy/OHMI - easyGroup IP Licensing (easyHotel), T-316/07, Rec, EU:T:2009:14, point 42 et jurisprudence citée].

    La similitude des marques en cause est par conséquent une condition nécessaire aux fins d'apprécier l'existence d'un risque de confusion au sens dudit article, de sorte que l'absence de similitude entre les marques en conflit rend inapplicable cet article (arrêt OHMI/riha WeserGold Getränke, précité, EU:C:2014:22, point 44) et que, en l'absence d'une telle similitude, le caractère distinctif élevé de la marque antérieure, l'identité ou la similitude des produits ou des services concernés ne suffisent pas pour constater le risque de confusion entre les marques en conflit (arrêt OHMI/riha WeserGold Getränke, précité, EU:C:2014:22, point 42).

    En l'espèce, dès lors qu'il a été établi, au point 60 ci-dessus, que les signes en conflit sont globalement différents dans leurs impressions d'ensemble pour le public pertinent, il peut être déduit de cette absence de similitude entre les signes que tout risque de confusion est exclu entre les marques en cause, sans qu'il soit nécessaire au préalable de faire application du principe d'interdépendance et, notamment, d'examiner l'éventuel caractère distinctif accru de la marque antérieure dans le cadre d'une appréciation globale du risque de confusion (voir, en ce sens, ordonnance du 4 mars 2010, Kaul/OHMI, C-193/09 P, EU:C:2010:121, point 45, et arrêt OHMI/riha WeserGold Getränke, point 65 supra, EU:C:2014:22, point 43).

  • EuG, 19.04.2018 - T-25/17

    Rintisch / EUIPO - Compagnie laitière européenne (PROTICURD) - Unionsmarke -

    À cet égard, premièrement, s'agissant de l'appréciation du risque de confusion entre les signes en conflit pour ce qui est des produits compris dans la classe 5, visés par la marque contestée, et les produits relevant de la classe 32, visés par la marque antérieure, il convient de rappeler que, ainsi qu'il ressort d'une jurisprudence constante, aux fins de l'application de l'article 8, paragraphe 1, sous b), du règlement n o 207/2009, un risque de confusion présuppose à la fois une identité ou une similitude de la marque dont l'enregistrement est demandé et de la marque antérieure et une identité ou une similitude des produits ou des services visés dans la demande d'enregistrement et de ceux pour lesquels la marque antérieure a été enregistrée, et qu'il s'agit là de conditions cumulatives (voir arrêt du 23 janvier 2014, 0HMI/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, point 41 et jurisprudence citée).

    En l'absence de similitude entre la marque antérieure et la marque dont l'enregistrement est demandé, le caractère distinctif élevé de la marque antérieure et l'identité ou la similitude des produits ou des services concernés ne suffisent pas pour constater le risque de confusion entre les marques en conflit (arrêt du 23 janvier 2014, 0HMI/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, point 42).

    Partant, l'absence de similitude entre les marques en conflit rend inapplicable cet article 8 (arrêt du 23 janvier 2014, 0HMI/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, point 44).

  • EuGH, 20.09.2017 - C-673/15

    The Tea Board / EUIPO - Rechtsmittel - Unionsmarke - Verordnung (EG) Nr. 207/2009

    Nach ständiger Rechtsprechung setzt bei der Anwendung von Art. 8 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung Nr. 207/2009 das Bestehen von Verwechslungsgefahr sowohl eine Identität oder Ähnlichkeit der Anmeldemarke mit der älteren Marke als auch eine Identität oder Ähnlichkeit der von der Anmeldemarke erfassten Waren oder Dienstleistungen mit den Waren oder Dienstleistungen voraus, für die die ältere Marke eingetragen ist, wobei es sich um kumulative Voraussetzungen handelt (Urteil vom 23. Januar 2014, HABM/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, Rn. 41 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 24.11.2015 - T-278/10

    riha WeserGold Getränke (früher Wesergold Getränkeindustrie) / OHMI - Lidl

    Mit Urteil vom 23. Januar 2014, HABM/riha WeserGold Getränke (C-558/12 P, Slg, im Folgenden: Rechtsmittelurteil, EU:C:2014:22), hat der Gerichtshof das Urteil des Gerichts aufgehoben.

    - der Klägerin die Kosten des Verfahrens vor dem Gericht (T-278/10 und T-278/10 RENV) und die Kosten des Verfahrens vor dem Gerichtshof (C-558/12 P) aufzuerlegen.

  • Generalanwalt beim EuGH, 17.10.2019 - C-766/18

    Foundation for the Protection of the Traditional Cheese of Cyprus named Halloumi/

    13 Urteile vom 23. Januar 2014, HABM/riha WeserGold Getränke (C-558/12 P, EU:C:2014:22 Rn. 41), und vom 20. September 2017, The Tea Board/EUIPO (C-673/15 P bis C-676/15 P, EU:C:2017:702, Rn. 47 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 22.02.2018 - T-210/17

    International Gaming Projects/ EUIPO - Zitro IP (TRIPLE TURBO) - Unionsmarke -

    Il y a donc lieu de conclure que les signes en conflit sont globalement différents dans leurs impressions d'ensemble pour le public pertinent, si bien que tout risque de confusion doit être exclu entre les marques en cause, sans qu'il soit nécessaire au préalable d'examiner notamment l'éventuel caractère distinctif élevé de la marque antérieure dans le cadre d'une appréciation globale du risque de confusion (voir arrêt du 23 janvier 2014, 0HMI/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, point 43 et jurisprudence citée).
  • EuG, 06.12.2018 - T-638/16

    Deichmann/ EUIPO - Vans (Représentation de lignes sur une chaussure) -

    Unter diesen Umständen hat die Beschwerdekammer zu Recht festgestellt, dass für das breite, durchschnittlich aufmerksame Publikum keine Gefahr von Verwechslungen zwischen der älteren Marke Nr. 6 041 081 und der angemeldeten Marke besteht (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 23. Januar 2014, HABM/riha WeserGold Getränke, C-558/12 P, EU:C:2014:22, Rn. 41).
  • EuG, 07.10.2015 - T-534/13

    Panrico / OHMI - HDN Development (Krispy Kreme DOUGHNUTS)

  • EuG, 12.07.2019 - T-276/17

    Ogrodnik/ EUIPO - Aviario Tropical (Tropical)

  • EuGH, 04.09.2014 - C-150/14

    Goldsteig Käsereien Bayerwald / HABM - Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke -

  • EuG, 16.10.2018 - T-548/17

    VF International/ EUIPO - Virmani (ANOKHI) - Unionsmarke - Widerspruchsverfahren

  • EuG, 21.07.2016 - T-804/14

    Ogrodnik / EUIPO - Aviário Tropical (Tropical)

  • EuG, 28.03.2019 - T-562/17

    dm-drogerie markt/ EUIPO - Albea Services (ALBÉA) - Unionsmarke -

  • EuG, 12.07.2019 - T-792/17

    MAN Truck & Bus/ EUIPO - Halla Holdings (MANDO)

  • EuG, 12.07.2019 - T-698/17

    MAN Truck & Bus/ EUIPO - Halla Holdings (MANDO)

  • EuG, 25.11.2015 - T-320/14

    Sephora / OHMI - Mayfield Trading (Représentation de deux lignes verticales

  • EuG, 20.09.2019 - T-67/19

    Sixsigma Networks Mexico/ EUIPO - Dokkio (DOKKIO) - Unionsmarke -

  • EuG, 16.10.2018 - T-581/17

    Asics/ EUIPO - Van Lieshout Textielagenturen (Représentation de quatre lignes

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht