Weitere Entscheidung unten: OLG Brandenburg, 07.11.2007

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 10.04.2007 - 7 U 142/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,2531
OLG Hamburg, 10.04.2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,2531)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 10.04.2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,2531)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 10. April 2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,2531)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2531) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art. 1, 2 Abs. 1 GG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Verletzung des Persönlichkeitsrechts durch Figur und Passagen eines auf historischen Vorgängen basierenden Spielfilms

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verbot des Verbreitens bzw. des Verbreitenlassens bestimmter Passagen eines Drehbuchs sowie eines dieses in Szene setzenden Films; Aufarbeitung der Ereignisse um das Arzneimittel Contergan in Form eines fiktionalen TV-Films; Drehbuch als Arbeitsgrundlage zur Herstellung eines Films; Weitergabe von Texten im Rahmen der Fertigstellung eines Druckwerks als deren Verbreitung; Film als Kunstwerk; Beschränkung des künstlerischen Ermessens bei Bezugnahme auf tatsächlich Geschehenes; Schwere Persönlichkeitsrechtsverletzung des "Urbilds"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • urheberrecht.org (Pressebericht)

    Teilerfolg für WDR bei Rechtsstreit wegen »Contergan«-Film

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Contergan-Film beschäftigt das Bundesverfassungsgericht

  • faz.net (Pressebericht)

    Fernsehen: Urteile gegen Contergan-Film weitgehend aufgehoben

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Umstrittener Contergan-Fernsehfilm - Das reale Vorbild der Hauptfigur will Passagen des Films verbieten lassen

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Teilerfolg im Streit um Contergan-Film des WDR

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Contergan-Spielfilm darf mit Einschränkungen ausgestrahlt werden

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zu den Urteilen des OLG Hamburg vom 10.04.2007, Az.: 7 U 141/06, 7 U 142/06, 7 U 143/06 und 7 U 144/06 (Filmische Darstellung des Falles "Contergan")" von RA Michael Fricke, original erschienen in: ZUM 2007, 487 - 490.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2007, 1268
  • ZUM 2007, 479
  • afp 2007, 143
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerfG, 29.08.2007 - 1 BvR 1223/07

    Contergan-Film

    das Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts vom 10. April 2007 - 7 U 142/06 -.

    Für weitere Einzelheiten der Erwägungen des Berufungsgerichts wird auf das in dem Beschwerdeverfahren 1 BvR 1223/07 angegriffene Urteil (abgedruckt in AfP 2007, S. 143 ff.) Bezug genommen, mit dem das in dem Beschwerdeverfahren 1 BvR 1224/07 angegriffene Berufungsurteil in den hier bedeutsamen Teilen übereinstimmt.

  • LG Köln, 09.01.2009 - 28 O 765/08

    Baader-Meinhof-Komplex - Witwe Ponto

    Knüpft erzählende Kunst an Vorgänge der Wirklichkeit an, ist entscheidend, ob die Realität aus den geschichtlichen Zusammenhängen gelöst und in neue Beziehungen gebracht wird, für die nicht die Realitätsthematik, sondern das künstlerische Gebot der anschaulichen Gestaltung im Vordergrund steht (Burkhardt in Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, Rn. 3.2; OLG Hamburg, NJW-RR 2007, 1268 = ZUM 2007, 479).

    Umgekehrt ist die Freiheit der Darstellung dann wesentlich weiter, wenn es um Passagen geht, die deutlich fiktiver Natur sind (BGH NJW 2005, 2844; OLG Hamburg, NJW-RR 2007, 1268; OLG München, NJW-RR 2008, 1220, 1222).

  • OLG Köln, 18.09.2007 - 15 U 64/07

    Zulässigkeit der Klage auf Feststellung, dass ein Bühnenwerk

    Gemessen an diesen Abwägungskriterien und den ergänzend zu berücksichtigenden, in der Rechtsprechung zur Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts Lebender entwickelten Grundsätzen (vgl. dazu BVerfG - 1 BvR 536/72- Beschluss vom 5.6.1973 (Lebach I); BVerfG - BvR 755/98- Beschluss vom 25.11.1999 (Lebach II); BGH NJW 2005, 2844 ff ("Esra"); KG NJW-RR 2004, 1415 ("Meere"); OLG Frankfurt ZUM 2006, 407 ("Rotenburg"); OLG Hamburg (AfP 2007, 143ff "Contergan") wird nach Auffassung des Senats der Achtungsanspruch der verstorbenen Tochter der Beklagten durch das Bühnenstück "D" rechtswidrig verletzt, weil es das Intimleben der Tochter in unzulässiger Weise vor der Öffentlichkeit ausbreitet und das Lebensbild der Tochter durch die Darstellung der Figur "E" schwerwiegend entstellt.
  • LG Köln, 11.03.2011 - 28 O 151/11

    Die Veröffentlichung eines fiktiven Romans verletzt nicht das

    Knüpft erzählende Kunst an Vorgänge der Wirklichkeit an, ist entscheidend, ob die Realität aus den geschichtlichen Zusammenhängen gelöst und in neue Beziehungen gebracht wird, für die nicht die Realitätsthematik, sondern das künstlerische Gebot der anschaulichen Gestaltung im Vordergrund steht (Burkhardt in Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, Rn. 3.2; OLG Hamburg, NJW-RR 2007, 1268 = ZUM 2007, 479).
  • KG, 23.10.2008 - 10 U 140/08
    Vielmehr impliziert der Begriff des "Erzählens" gerade, dass nicht die Dokumentation, sondern die künstlerische Gestaltung des historischen Stoffs im Vordergrund steht (vgl. Wenzel/Burkhardt, 5. Auflage Kap. 3 Rz. 2; OLG Hamburg NJW-RR 2007, 1268, zit. nach juris, Rdnr. 35).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 07.11.2007 - 7 U 142/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,15352
OLG Brandenburg, 07.11.2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,15352)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 07.11.2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,15352)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 07. November 2007 - 7 U 142/06 (https://dejure.org/2007,15352)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,15352) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • OLG Brandenburg PDF
  • rechtsportal.de

    Leistungsverweigerungsrecht aus Software-Überlassungsvertrag wegen unvollständiger Quellcodes und fehlender Entwicklungsdokumentation?

  • Wolters Kluwer

    Vertragsrechtliche Einordnung und Auslegung eines Vertrages mit dem Gegenstand der Überlassung von Software; Voraussetzungen eines Kaufvertrages; Ausschluss des Zurückbehaltungsrechts aus § 320 BGB nach Gefahrübergang bei Vorliegen eines Stückkaufs; Wirksamkeit eines Gewährleistungsausschlusses in einem Kaufvertrag; Gewährleistungsrechtliche Bedeutung der fehlenden Dokumentation des Quellcodes i.R. eines Kaufvertrages über Software

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht