Rechtsprechung
   BGH, 30.09.2015 - XII ZB 635/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,29432
BGH, 30.09.2015 - XII ZB 635/14 (https://dejure.org/2015,29432)
BGH, Entscheidung vom 30.09.2015 - XII ZB 635/14 (https://dejure.org/2015,29432)
BGH, Entscheidung vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 (https://dejure.org/2015,29432)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,29432) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    FamFG §§ 54, 55, 70 Abs. 4, 88, 89, 99 Abs. 1, 151 Nr. 2

  • IWW

    § 87 Abs. 4 FamFG, § ... 574 Abs. 1 Nr. 2 ZPO, § 70 Abs. 4 FamFG, § 99 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 FamFG, § 88 FamFG, §§ 98 ff. FamFG, § 99 Abs. 1 FamFG, § 105 FamFG, § 88 Abs. 1 FamFG, § 4 FamFG, § 571 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 513 Abs. 2 ZPO, § 99 Abs. 1 Satz 1 FamFG, § 151 FamFG, § 151 Nr. 7 FamFG, § 97 Abs. 1 Satz 1 FamFG, Verordnung (EG) Nr. 1347/2000, § 151 Nr. 2 FamFG, § 621 Abs. 1 Nr. 2 ZPO, § 86 Abs. 2 FamFG, § 99 FamFG, § 89 Abs. 1 Satz 1 FamFG, § 890 ZPO, §§ 87 Abs. 4 FamFG, 571 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 87 Abs. 1 FamFG, §§ 513 Abs. 2, 545 Abs. 2 ZPO, 577 Abs. 5 Satz 1 ZPO, § 89 FamFG, § 89 Abs. 1 FamFG, § 89 Abs. 2 FamFG, § 89 Abs. 4 FamFG, § 89 Abs. 4 Satz 1 FamFG, § 55 Abs. 1 Satz 1 FamFG, § 93 Abs. 1 Nr. 4 FamFG, §§ 86 Abs. 1 Nr. 1, 89 Abs. 1 FamFG, § 57 FamFG, § 54 FamFG, § 55 FamFG, § 89 Abs. 3 Satz 1 FamFG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 54 FamFG, § 55 FamFG, § 70 Abs 4 FamFG, § 88 FamFG, § 89 FamFG
    Vollstreckung eines als einstweilige Anordnung ergangenen Umgangstitels: Statthaftigkeit der Rechtsbeschwerde; internationale Zuständigkeit bei gewöhnlichem Aufenthalt eines deutschen Kindes im Ausland

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Vollstreckung eines als einstweilige Anordnung erlassenen Umgangstitels als ein selbstständiges Verfahren mit einem eigenständigen Rechtsmittelzug; Regelung der internationalen Zuständigkeit für die Vollstreckung von Entscheidungen über das Umgangsrecht; Internationale ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vollstreckung eines als einstweilige Anordnung erlassenen Umgangstitels als ein selbstständiges Verfahren mit einem eigenständigen Rechtsmittelzug; Regelung der internationalen Zuständigkeit für die Vollstreckung von Entscheidungen über das Umgangsrecht; Internationale ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das im Ausland lebende Kind - und die Vollstreckung eines als einstweilige Anordnung erlassenen Umgangstitels

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Vollstreckung von Umgangsrechtentscheidungen und die internationale Zuständigkeit

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur internationalen Zuständigkeit für die Vollstreckung von Entscheidungen über das Umgangsrecht

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte für die Vollstreckung eines Umgangstitels

  • unterhalt24.com (Kurzinformation)

    Vollstreckung von Umgangstiteln - Ordnungsgeld bei Umgangsvereitelung, wenn Kinder im Ausland leben

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 69
  • MDR 2015, 1323
  • FGPrax 2016, 20 (Ls.)
  • FamRZ 2015, 2147
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OLG Saarbrücken, 11.12.2019 - 6 WF 156/19

    Ordnungshaft gegen den betreuenden Elternteil zur Durchsetzung des Umgangsrechts

    Nur dann kann das Familiengericht die Vollstreckung nach § 93 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 FamFG einstweilen einstellen oder beschränken (vgl. BGH FamRZ 2015, 2147; 2012, 533).

    Beruft sich ein Elternteil nach Zuwiderhandlung gegen eine gerichtliche Umgangsentscheidung auf den entgegenstehenden Willen des Kindes, wird ein fehlendes Vertretenmüssen daher nur dann anzunehmen sein, wenn er im Einzelfall darlegt, wie er auf das Kind eingewirkt hat, um es zum Umgang zu bewegen (BGH FamRZ 2015, 2147; 2014, 732; 2012, 533).

    Das Ordnungsmittel darf dabei mit Blick auf seinen Sanktionscharakter (siehe dazu BGH FamRZ 2015, 2147; 2014, 732; 2011, 1729), die mit ihm zugleich bezweckte Beugewirkung und die Sicherung künftig titelkonformen Verhaltens nicht zu niedrig sein (vgl. EGMR FamRZ 2015, 469); zugleich muss es verhältnismäßig bleiben (Völker/Clausius, a.a.O., § 6, Rz. 35).

  • BGH, 10.05.2017 - XII ZB 62/17

    Gewaltschutz: Verhängung eines Ordnungsgelds wegen Verstoßes gegen ein

    Dass die angefochtene Entscheidung der Vollstreckung eines Beschlusses dient, der im Wege der einstweiligen Anordnung ergangen ist, steht ihrer Statthaftigkeit nicht entgegen (vgl. Senatsbeschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 6 mwN).

    Im Hinblick auf einen Sanktionscharakter hat der Senat entsprechend für die Festsetzung von Ordnungsmitteln nach § 89 FamFG zur Vollstreckung einer Umgangsregelung bereits wiederholt entschieden, dass es rechtlich unbedenklich ist, wenn sowohl der Vollstreckungsantrag als auch die Festsetzungsentscheidung zu einem Zeitpunkt erfolgt sind, als die zu vollstreckende Unterlassung wegen Zeitablaufs nicht mehr geschuldet war (Senatsbeschlüsse vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 32; vom 19. Februar 2014 - XII ZB 165/13 - FamRZ 2014, 732 Rn. 11 und vom 17. August 2011 - XII ZB 621/10 - FamRZ 2011, 1729 Rn. 14).

  • OLG Frankfurt, 08.07.2020 - 1 WF 102/20

    Elternteil darf von gerichtlich geregeltem Umgang nicht einseitig wegen

    Dabei hat er die Umstände, die den Grund für das Scheitern der Umgangskontakte darstellen, im Einzelnen darzulegen (vgl. BGH vom 30.9.2015 - XII ZB 635/14 = FamRZ 2015, 2147, Rn. 27).
  • BGH, 25.01.2017 - XII ZB 447/16

    Familiensache: Erstattungsfähigkeit von in Unkenntnis der Antrags- oder

    Diese Begrenzung gilt nicht für das Kostenfestsetzungsverfahren, das als selbständige Folgesache mit einem eigenen Rechtsmittelzug ausgestattet ist (vgl. BGH Beschluss vom 20. November 2012 - VI ZB 1/12 - NJW 2013, 1369 Rn. 5 mwN; Keidel/Meyer-Holz FamFG 19. Aufl. § 70 Rn. 48a; vgl. auch Senatsbeschlüsse vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 6 mwN und vom 11. September 2013 - XII ZA 54/13 - FamRZ 2013, 1878 Rn. 7 mwN).
  • BGH, 01.07.2020 - XII ZB 161/19

    Verfahrenskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts für die

    Hierzu gehören etwa Entscheidungen über die Verfahrenskostenhilfe (Senatsbeschluss vom 18. Mai 2011 - XII ZB 265/10 - FamRZ 2011, 1138 Rn. 7), über die Zulässigkeit des Rechtswegs (vgl. BGH Beschluss vom 9. November 2006 - I ZB 28/06 - NJW 2007, 1819), im Kostenfestsetzungsverfahren (Senatsbeschluss vom 25. Januar 2017 - XII ZB 447/16 - FamRZ 2017, 643 Rn. 5) oder im Vollstreckungsverfahren (Senatsbeschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 6).
  • OLG Schleswig, 25.05.2020 - 10 WF 77/20

    Verhängung von Ordnungsgeld im Umgangsrecht während der Corona - Pandemie

    Dabei hat er die Umstände, die den Grund für das Scheitern der Umgangskontakte darstellen, im Einzelnen darzulegen (vgl. BGH FamRZ 2015, 2147 Rn. 27).
  • BGH, 26.06.2019 - XII ZB 299/18

    Indizielle Bedeutung der der Eheschließung nachfolgenden Tatsachenentwicklung für

    Diese ist in jeder Lage des Verfahrens zu prüfen (vgl. Senatsbeschlüsse vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 13 mwN und BGHZ 184, 269 = FamRZ 2010, 720 Rn. 7 f.).
  • BGH, 27.11.2019 - XII ZB 311/19

    Internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte für die Festsetzung eines

    Die Vorschrift des § 99 Abs. 1 FamFG regelt die internationale Zuständigkeit auch für die Vollstreckung von Entscheidungen über das Umgangsrecht, wenn sich nicht aus Regelungen in völkerrechtlichen Vereinbarungen, soweit sie unmittelbar anwendbares innerstaatliches Recht geworden sind, oder Rechtsakten der Europäischen Gemeinschaft anderes ergibt (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14, FamRZ 2015, 2147).

    Die zulässige, insbesondere statthafte (vgl. Senatsbeschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 5 f. mwN) Rechtsbeschwerde hat keinen Erfolg.

    Diese Vorschrift regelt die internationale Zuständigkeit auch für die Vollstreckung von Entscheidungen über das Umgangsrecht (Senatsbeschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 - FamRZ 2015, 2147 Rn. 17 ff. mwN).

  • KG, 16.02.2016 - 3 UF 140/15

    Versorgungsausgleich: Unbilligkeit beim Erwerb ausländischer und

    Die in jeder Lage des Verfahrens und damit auch im Beschwerdeverfahren von Amts wegen zu prüfende internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte (BGH, Beschluss vom 30. September 2015 - XII ZB 635/14 -, Rdnr. 13 bei juris) ist gegeben.
  • OLG Schleswig, 21.08.2018 - 10 WF 122/18

    Anforderungen an die Darlegungen eines Umgangsverpflichteten bei Erkrankung des

    Dabei hat er die Umstände, die den Grund für das Scheitern der Umgangskontakt darstellen, im Einzelnen darzulegen (vgl. BGH FamRZ 2015, 2147 Rn. 27).
  • OLG Braunschweig, 09.03.2018 - 1 WF 17/18

    Aussetzung eines Ordnungsmittelverfahrens

  • BVerfG, 19.02.2020 - 1 BvR 2375/19

    Nichtannahmebeschluss: Rechtsschutzbedürfnis bzgl der Vollstreckung eines

  • OLG Frankfurt, 05.11.2019 - 8 UF 152/19

    1. Ungeachtet des § 65 ABs. 4 FamFG ist das Vorliegen der internationalen

  • OLG Hamburg, 16.01.2019 - 2 UF 59/18

    Internationale Zuständigkeit im Umgangsrecht mit dem Kind

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht