Sie sehen hier das Bauproduktengesetz in der bis 30.6.2013 geltenden Fassung. Seit dem 1.7.2013 gelten die EU-Bauproduktenverordnung und - als Ausführungsgesetz - das neue Bauproduktengesetz vom 5.12.2012 (BGBl. I S. 2449).
Bundesrepublik Deutschland

Bauproduktengesetz
(Gesetz über das Inverkehrbringen von und den freien Warenverkehr mit Bauprodukten zur Umsetzung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über Bauprodukte und andere Rechtsakte der Europäischen Gemeinschaft)

In der Fassung der Bekanntmachung vom 28.04.1998 (BGBl. I S. 812)

Außer Kraft getreten aufgrund Gesetzes vom 05.12.2012 (BGBl. I S. 2449) m.W.v. 01.07.2013 Gliederung
Außer Kraft

§ 1 Zweck

§ 2 Begriffsbestimmungen

§ 3 Anwendungsbereich

§ 4 Allgemeine Anforderungen

§ 5 Brauchbarkeit

§ 6 Europäische technische Zulassung

§ 7 Zulassungsstelle

§ 8 Konformitätsnachweisverfahren

§ 9 Konformitätserklärung des Herstellers

§ 10 Konformitätszertifikat

§ 11 Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen

§ 12 CE-Kennzeichnung

§ 13 Marktüberwachung; Informations- und Meldepflichten

§ 14 Bußgeldvorschriften

§ 15 Rechtsverordnungen

§ 15a Rechtsverordnungen zur Umsetzung von Rechtsakten der Europäischen Gemeinschaften

§ 16 Technische Bewertungsstelle

§ 17 Widerruf der Benennung als Technische Bewertungsstelle

§ 18 Notifizierende Behörde und notifizierte Stellen

§ 19 Antrag auf Notifizierung

Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht