§ 24a

(weggefallen)

Hinweis:

§ 24a EGZPO wurde durch das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts für die Zeit zwischen dem 30.11.2001 und dem 1.7.2002 eingefügt und hatte folgenden Wortlaut:

Das Bundesministerium der Justiz wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates Vordrucke zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Zustellung nach den Vorschriften der Zivilprozessordnung in der durch Gesetz vom 25. Juni 2001 (BGBl. I S. 1206) geänderten Fassung einzuführen.

Das Bundesministerium der Justiz hat unter dem 12.2.2002 (BGBl. I S. 671) die Verordnungsermächtigung wahrgenommen. Siehe PDF-Format Text der Zustellungsvordruckverordnung mit Vordrucksmuster. Die Verordnungsermächtigung befindet sich seit dem 1.7.2002 in § 190 ZPO.

Änderungsübersicht
InkrafttretenÄnderungsgesetzAusfertigungFundstelle
01.07.2002Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts26.11.2001BGBl. I S. 3138
30.11.2001Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts26.11.2001BGBl. I S. 3138

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 24a EGZPO

2 Entscheidungen zu § 24a EGZPO in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:
Beschreibung dieser Funktion

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht