Rechtsprechung
   BFH, 09.08.2016 - VIII R 27/14   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer - Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid - Verpflichtungsklage: Anwendung des § 68 FGO, keine Anwendung des § 100 Abs. 2 FGO

  • IWW

    § 20 Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes, § ... 23 des Einkommensteuergesetzes, § 23 des Einkommensteuergesetzes (EStG), § 32d Abs. 4 EStG, § 32d Abs. 6 EStG, § 32d Abs. 1 EStG, § 20 Abs. 2 EStG, § 32d EStG, § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO, § 21 EStG, § 177 AO, § 23 Abs. 3 Satz 9 EStG, § 23 EStG, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung, § 121 Satz 1 FGO, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO, §§ 20 Abs. 6 Satz 1, 23 Abs. 3 Satz 9, 10 EStG, § 127 FGO, § 68 FGO, § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. d AO, § 171 Abs. 10 AO, § 23 Abs. 3 Satz 10 EStG, § 10d EStG, §§ 173 Abs. 1 Nr. 1, 177, 351 Abs. 1 AO, 23 Abs. 3 Satz 10 EStG, 23 Abs. 3 Satz 9 EStG, § 118 Abs. 2 FGO, § 20 Abs. 6 Satz 1 EStG, § 43a Abs. 3 EStG, § 23 Abs. 3 Satz 9 und 10 EStG, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer - Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid - Verpflichtungsklage: Anwendung des § 68 FGO, keine Anwendung des § 100 Abs. 2 FGO

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 20 Abs 2 EStG 2009, § 20 Abs 6 S 1 EStG 2009, § 23 Abs 3 S 10 EStG 2009, § 32d Abs 4 EStG 2009, § 175 Abs 1 S 1 Nr 1 AO
    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer - Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid - Verpflichtungsklage: Anwendung des § 68 FGO, keine Anwendung des § 100 Abs. 2 FGO

  • Jurion

    Bindungswirkung des Feststellungsbescheides über sog. Altverluste aus privaten Veräußerungsgeschäften; Verrechnung von Altverlusten aus der Veräußerung von Wertpapieren mit nach der Verrechnung verbleibenden positiven Kapitaleinkünften

  • Betriebs-Berater

    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer; Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid

  • rechtsportal.de

    Bindungswirkung des Feststellungsbescheides über sog. Altverluste aus privaten Veräußerungsgeschäften

  • datenbank.nwb.de

    Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer; Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften - und der Feststellungsbescheid

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abgeltungsteuer - und die Verrechnung von Veräußerungsverlusten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der nicht beachtete Grundlagenbescheid

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 32d Abs 4, EStG § 32d Abs 1, EStG § 20 Abs 6
    Verlustvortrag, Verrechnung, Wahlrecht, Veranlagung, Änderung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 255, 51
  • BB 2016, 2965
  • DB 2016, 2941



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BFH, 14.09.2017 - IV R 28/14

    Umfang eines Vorläufigkeitsvermerks - Berücksichtigung gegenläufiger

    Die Regelung greift auch, wenn die Ablehnung des Erlasses eines ändernden Verwaltungsakts mit einer Verpflichtungsklage angefochten wird und sodann ein Änderungsbescheid ergeht (vgl. BFH-Urteil vom 9. August 2016 VIII R 27/14, BFHE 255, 51, BStBl II 2017, 821, Rz 13).
  • FG München, 27.10.2017 - 2 K 956/16

    Veräußerungsgewinn, Kapitalertragsteuer, Einkommensteuerveranlagung,

    Der ursprüngliche Antrag auf Einbeziehung des als Veräußerungsgewinn erklärten "Ergebnisses" in die Einkommensteuerveranlagung 2013 zur Überprüfung des Steuereinbehalts entspricht einem Antrag nach § 32d Abs. 4 EStG (sog. Antragsveranlagung, vgl. BFH-Urteil vom 9. August 2016 VIII R 27/14, BStBl II 2017, 821; Weber-Grellet in Schmidt, EStG, 36. Aufl., § 32d, Rz. 16).
  • FG Hamburg, 10.06.2016 - 5 K 185/13

    Zur Bindungswirkung des Einkommensteuerbescheides für die Verlustfeststellung und

    Der Wortlaut ("kann") schließt es nicht aus, den Antrag nach Abgabe der Einkommensteuererklärung gesondert zu stellen (vgl. auch BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016, IV C 1-S 2252/08/10004:017, 2015/0468306, BStBl I 2016, 85, Tz. 145; Weber-Grellet, in Schmidt, EStG, 35. Auflage - Aufl. - 2016, § 32d Rz. 16; Koss, in: Korn, EStG, Stand: Januar 2015, § 32d Rz. 87; Oellerich, in: Bordewin/Brandt, EStG, Stand: August 2014, § 32d Rz. 114; vgl. auch Finanzgericht - FG - Berlin-Brandenburg, Urteil vom 14. Mai 2014, 7 K 7337/11, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2014, 1680, Revisionsaktenzeichen - Rev.Az. - VIII R 27/14; vgl. zur Abgrenzung zum Antrag nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 4 EStG BFH-Urteil vom 28. Juli 2015 VIII R 50/14, BFHE 250, 413, BStBl II 2015, 894; a. A. Baumgärtel/Lange, in: Herrmann/Heuer/Raupach, Stand: Januar 2010, § 32d EStG Rz. 67).
  • FG München, 22.08.2017 - 12 K 560/15
    Eine solche Pflicht zur (umfassenden) Berücksichtigung aller bis dahin bekanntgewordenen Tatsachen besteht insbesondere nicht bei Änderungen nach § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO , bei denen das Finanzamt den Grundlagenbescheid ohne eigene Sachprüfung übernehmen muss (BFH-Urteil vom 12. Januar 1989 IV R 8/88, BFHE 156, 4 , BStBl II 1989, 438 ; BFH-Beschluss vom 23. März 1994 VIII B 50/93, BFH/NV 1994, 786 ; vom 9. August 2016 VIII R 27/14, BFHE 255, 51 , HFR 2017, 41 ).
  • FG München, 05.02.2015 - 12 K 560/15

    Einkommen, Bescheid, Dienststelle, Einkommensteuerbescheid, Steuerfestsetzung,

    Eine solche Pflicht zur (umfassenden) Berücksichtigung aller bis dahin bekanntgewordenen Tatsachen besteht insbesondere nicht bei Änderungen nach § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO, bei denen das Finanzamt den Grundlagenbescheid ohne eigene Sachprüfung übernehmen muss (BFH-Urteil vom 12. Januar 1989 IV R 8/88, BFHE 156, 4, BStBl II 1989, 438; BFH-Beschluss vom 23. März 1994 VIII B 50/93, BFH/NV 1994, 786; vom 9. August 2016 VIII R 27/14, BFHE 255, 51, HFR 2017, 41).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht