Rechtsprechung
   EuG, 12.12.2007 - T-308/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,10697
EuG, 12.12.2007 - T-308/05 (https://dejure.org/2007,10697)
EuG, Entscheidung vom 12.12.2007 - T-308/05 (https://dejure.org/2007,10697)
EuG, Entscheidung vom 12. Dezember 2007 - T-308/05 (https://dejure.org/2007,10697)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,10697) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Strukturfonds - Kofinanzierung - Verordnungen (EG) Nrn. 1260/1999 und 448/2004 - Voraussetzungen der Zuschussfähigkeit von Vorauszahlungen nationaler Stellen im Rahmen von staatlichen Beihilferegelungen oder im Zusammenhang mit der Gewährung von Beihilfen - Nachweis der ...

  • Judicialis
  • Europäischer Gerichtshof

    Italien / Kommission

    Strukturfonds - Kofinanzierung - Verordnungen (EG) Nrn. 1260/1999 und 448/2004 - Voraussetzungen der Zuschussfähigkeit von Vorauszahlungen nationaler Stellen im Rahmen staatlicher Beihilferegelungen oder im Zusammenhang mit der Gewährung von Beihilfen - Nachweis der ...

  • EU-Kommission

    Italien / Kommission

    Strukturfonds - Kofinanzierung - Verordnungen (EG) Nrn. 1260/1999 und 448/2004 - Voraussetzungen der Zuschussfähigkeit von Vorauszahlungen nationaler Stellen im Rahmen staatlicher Beihilferegelungen oder im Zusammenhang mit der Gewährung von Beihilfen - Nachweis der ...

  • EU-Kommission

    Italien / Kommission

    Wirtschaftlicher und sozialer Zusammenhalt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bezuschussung von Vorauszahlungen nationaler Stellen durch die Strukturfonds im Rahmen von staatlichen Beihilferegelungen oder im Zusammenhang mit der Gewährung von Beihilfen; Auslegung von Art. 32 Abs. 1 Unterabs. 3 Verordnung Nr. 1260/1999/EG; Begriff der "tatsächlich ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    Italien / Kommission

    Strukturfonds - Kofinanzierung - Verordnungen (EG) Nrn. 1260/1999 und 448/2004 - Voraussetzungen der Zuschussfähigkeit von Vorauszahlungen nationaler Stellen im Rahmen staatlicher Beihilferegelungen oder im Zusammenhang mit der Gewährung von Beihilfen - Nachweis der ...

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 10. August 2005 - Italienische Republik / Kommission der Europäischen Gemeinschaften

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Nichtigerklärung von mehreren im Juni 2005 getroffenen Entscheidungen der Kommission zur Auslegung der Bestimmungen über die Bedingungen, unter denen die Kommission den Anteil der Strukturfonds an den damit kofinanzierten Operationen zahlt

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • EuG, 29.05.2013 - T-384/10

    Spanien / Kommission - Kohäsionsfonds - Verordnung (EG) Nr. 1164/94 - Vorhaben,

    Er verlangt, dass die Handlungen der Unionsorgane nicht die Grenzen dessen überschreiten, was zur Erreichung der mit der fraglichen Regelung zulässigerweise verfolgten Ziele geeignet und erforderlich ist, wobei zu beachten ist, dass dann, wenn mehrere geeignete Maßnahmen zur Auswahl stehen, die am wenigsten belastende zu wählen ist und die verursachten Nachteile nicht außer Verhältnis zu den angestrebten Zielen stehen dürfen (vgl. in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission, T-308/05, Slg. 2007, II-5089, Randnr. 153 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 19.06.2015 - T-358/11

    Italien / Kommission

    Dieses Gebot verlangt, dass jede Maßnahme, die rechtliche Wirkungen erzeugen soll, ihre Bindungswirkung einer Bestimmung des Unionsrechts entnimmt, die ausdrücklich als Rechtsgrundlage der Maßnahme bezeichnet sein muss und die Rechtsform vorschreibt, in der die Maßnahme zu erlassen ist (vgl. Urteile vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission, T-308/05, Slg, EU:T:2007:382, Rn. 123 und die dort angeführte Rechtsprechung, und vom 29. September 2011, Polen/Kommission, T-4/06, EU:T:2011:546, Rn. 82 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Eine ausdrückliche Bezugnahme ist indessen unerlässlich, wenn die Betroffenen und der Unionsrichter sonst über die genaue Rechtsgrundlage im Unklaren gelassen würden (vgl. Urteile Italien/Kommission, oben in Rn. 123 angeführt, EU:T:2007:382, Rn. 124 und die dort angeführte Rechtsprechung, und Polen/Kommission, oben in Rn. 123 angeführt, EU:T:2011:546, Rn. 83 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.06.2008 - C-333/07

    Regie Networks - Wettbewerb - Staatliche Beihilfen - Art. 92 EG-Vertrag (nach

    59 - Urteile Kommission/Rat (zitiert in Fn. 48, Randnr. 9) und vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission (T-308/05, Slg. 2007, I-0000, Randnr. 124).
  • EuG, 03.07.2018 - T-616/15

    Transtec / Kommission - EEF - AKP-Staaten - Cotonou-Abkommen - Programm zur

    Er verlangt, dass jede Maßnahme, die rechtliche Wirkungen erzeugen soll, ihre Bindungswirkung einer Bestimmung des Unionsrechts entnimmt, die ausdrücklich als Rechtsgrundlage bezeichnet sein muss und die Rechtsform vorschreibt, in der die Maßnahme zu erlassen ist (vgl. Urteil vom 12. Dezember 2007, 1talien/Î?ommission, T-308/05, EU:T:2007:382, Rn. 123 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Eine ausdrückliche Bezugnahme ist dagegen unerlässlich, wenn die Betroffenen und das zuständige Unionsgericht sonst über die genaue Rechtsgrundlage im Unklaren gelassen würden (Urteile vom 26. März 1987, Kommission/Rat, 45/86, EU:C:1987:163, Rn. 9, und vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission, T-308/05, EU:T:2007:382, Rn. 124).

  • EuG, 08.07.2010 - T-166/09

    Marcuccio / Kommission

    La sécurité juridique et une bonne administration de la justice exigent, pour qu'un recours ou, plus spécifiquement, un moyen du recours soient recevables, que les éléments essentiels de fait et de droit sur lesquels ceux-ci se fondent ressortent de façon cohérente et compréhensible du texte même de la requête (arrêts du Tribunal du 9 juillet 2003, Archer Daniels Midland et Archer Daniels Midland Ingredients/Commission, T-224/00, Rec. p. II-2597, point 36, et du 12 décembre 2007, 1talie/Commission, T-308/05, Rec. p. II-5089, points 71 et 72).
  • EuG, 12.10.2011 - T-224/10

    Verbraucherverbände haben unter zwei Voraussetzungen ein Anhörungsrecht im

    Um die Rechtssicherheit und eine geordnete Rechtspflege zu gewährleisten, ist es für die Zulässigkeit einer Klage oder eines bestimmten Klagegrundes erforderlich, dass sich die wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Umstände, auf die sich die Klage oder der Klagegrund stützt, zusammenhängend und verständlich unmittelbar aus der Klageschrift ergeben (Urteile des Gerichts vom 9. Juli 2003, Archer Daniels Midland und Archer Daniels Midland Ingredients/Kommission, T-224/00, Slg. 2003, II-2597, Randnr. 36, und vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission, T-308/05, Slg. 2007, II-5089, Randnrn. 71 und 72).
  • EuG, 17.12.2010 - T-38/10

    Marcuccio / Kommission

    La sécurité juridique et une bonne administration de la justice exigent, pour qu'un recours ou, plus spécifiquement, un moyen du recours soient recevables, que les éléments essentiels de fait et de droit sur lesquels ceux-ci se fondent ressortent de façon cohérente et compréhensible du texte même de la requête (arrêts du Tribunal du 9 juillet 2003, Archer Daniels Midland et Archer Daniels Midland Ingredients/Commission, T-224/00, Rec. p. II-2597, point 36, et du 12 décembre 2007, 1talie/Commission, T-308/05, Rec. p. II-5089, points 71 et 72).
  • EuG, 04.10.2018 - T-272/16

    Griechenland / Kommission

    Cet impératif requiert que tout acte visant à créer des effets juridiques emprunte sa force obligatoire à une disposition du droit de l'Union qui doit expressément être indiquée comme base juridique et qui prescrit la forme juridique dont l'acte doit être revêtu (voir arrêts du 12 décembre 2007, 1talie/Commission, T-308/05, EU:T:2007:382, point 123 et jurisprudence citée, et du 29 septembre 2011, Pologne/Commission, T-4/06, non publié, EU:T:2011:546, point 82 et jurisprudence citée).
  • EuG, 16.09.2013 - T-402/06

    Spanien / Kommission

    Das Gericht weist darauf hin, dass der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, der in Art. 5 EG verankert ist, zu den allgemeinen Grundsätzen des Unionsrechts gehört und gebietet, dass die Handlungen der Unionsorgane die Grenzen dessen nicht überschreiten, was zur Erreichung der mit der fraglichen Regelung zulässigerweise verfolgten berechtigten Ziele geeignet und erforderlich ist, wobei zu beachten ist, dass dann, wenn mehrere geeignete Maßnahmen zur Auswahl stehen, die am wenigsten belastende zu wählen ist, und dass die verursachten Nachteile nicht gegenüber den angestrebten Zielen unangemessen sein dürfen (vgl. Urteil des Gerichts vom 12. Dezember 2007, 1talien/Kommission, T-308/05, Slg. 2007, II-5089, Randnr. 153 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 16.09.2013 - T-2/07

    Spanien / Kommission

    Il y a lieu de rappeler, en outre, que le principe de proportionnalité, tel que consacré à l'article 5 CE, fait partie des principes généraux du droit de l'Union et qu'il exige que les actes des institutions de l'Union ne dépassent pas les limites de ce qui est approprié et nécessaire à la réalisation des objectifs légitimes poursuivis par la réglementation en cause, étant entendu que, lorsqu'un choix s'offre entre plusieurs mesures appropriées, il convient de recourir à la moins contraignante et que les inconvénients engendrés ne doivent pas être démesurés par rapport aux buts visés (voir arrêt du Tribunal du 12 décembre 2007, 1talie/Commission, T-308/05, Rec. p. II-5089, point 153, et la jurisprudence qui y est citée).
  • EuG, 19.03.2010 - T-42/06

    Gollnisch / Parlament - Vorrechte und Befreiungen - Mitglied des Europäischen

  • Generalanwalt beim EuGH, 14.01.2016 - C-260/14

    Județul Neamț

  • EuG, 29.03.2012 - T-398/07

    Spanien / Kommission

  • EuG, 16.09.2013 - T-3/07

    Spanien / Kommission

  • EuG, 21.06.2012 - T-178/10

    Spanien / Kommission

  • EuG, 16.12.2015 - T-521/14

    Die Kommission hat dadurch gegen Unionsrecht verstoßen, dass sie keine Rechtsakte

  • EuG, 25.01.2018 - T-91/16

    Italien / Kommission - ESF - Unter das Ziel 1 fallendes Operationelles Programm

  • EuG, 02.12.2008 - T-363/05

    Cofra / Kommission

  • EuG, 27.11.2015 - T-809/14

    Italien / Kommission

  • EuG, 12.03.2020 - T-236/19

    Le Comité de Douzelage de Houffalize/ Kommission und EACEA

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht