Rechtsprechung
   BFH, 29.01.2015 - V R 5/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,8722
BFH, 29.01.2015 - V R 5/14 (https://dejure.org/2015,8722)
BFH, Entscheidung vom 29.01.2015 - V R 5/14 (https://dejure.org/2015,8722)
BFH, Entscheidung vom 29. Januar 2015 - V R 5/14 (https://dejure.org/2015,8722)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,8722) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • IWW

    § 3 Abs. 8 des Umsatzsteuergesetzes 2005, Art. ... 27 der EG, § 168 Satz 1 der Abgabenordnung (AO), § 68 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 3 Abs. 8 UStG, § 305c des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § 42 AO, § 3 Abs. 6 UStG, Art. 201 Abs. 3, Art. 4 Nr. 18 der Verordnung (EWG) Nr. 2913/92, Verordnung (EWG) Nr. 2913/92, § 5 Abs. 2 des Zollverwaltungsgesetzes (ZollVG), § 305c BGB, § 51 Abs. 1 FGO, § 41 Nr. 4 der Zivilprozessordnung (ZPO), §§ 41 bis 49 ZPO, § 41 Nr. 4 ZPO, § 126 Abs. 2 FGO, § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG, § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG, § 3 Abs. 6 Satz 1 UStG, § 3 Abs. 6 Satz 3 UStG, § 3 Abs. 6 Satz 4 UStG, Art. 32 Unterabs. 2 der Richtlinie 2006/112/EG, § 1 Abs. 1 Nr. 4 UStG, § 5 UStG, § 1a der Einfuhrumsatzsteuer-Befreiungsverordnung, Art. 27 der Verordnung (EWG) Nr. 918/83, § 1 Abs. 2a Satz 3 UStG, § 1 Abs. 2 Satz 1 UStG, § 13a Abs. 2 UStG, § 21 Abs. 2 UStG, Art. 27 VO (EWG) Nr. 918/83, § 3 Abs. 8, § 13a Abs. 2, § 5 Abs. 2 ZollVG, § 118 Abs. 2 FGO, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 1 UStG 2005, § 1 Abs 2a UStG 2005, § 3 Abs 6 UStG 2005, § 3 Abs 8 UStG 2005, § 13a Abs 2 UStG 2005
    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • Wolters Kluwer

    Ermittlung des Schuldners der Einfuhrumsatzsteuer

  • Betriebs-Berater

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ermittlung des Schuldners der Einfuhrumsatzsteuer

  • datenbank.nwb.de

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Die Einfuhrumsatzsteuer und die Zahlungspflicht der Post

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Post als Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Zum Merkmal "Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer" in § 3 Abs. 8 UStG

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Lieferer als Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer trotz Ausnutzung der Bagatellregelung

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 249, 283
  • BB 2015, 1237
  • DB 2015, 1083
  • BStBl II 2015, 567
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 19.01.2016 - XI R 38/12

    Vorsteuerabzug einer geschäftsleitenden Holding; Organschaft: GmbH & Co. KG als

    Denn steuerrechtliche Tatbestandsmerkmale sind, auch wenn sie einem anderen Rechtsgebiet --wie hier dem Zivilrecht-- entnommen sind, nach dem steuerrechtlichen Bedeutungszusammenhang, nach dem Zweck des jeweiligen Steuergesetzes und dem Inhalt der einschlägigen Einzelregelung zu interpretieren; es besteht weder eine Vermutung für ein übereinstimmendes noch für ein abweichendes Verständnis (vgl. BVerfG-Beschluss vom 27. Dezember 1991  2 BvR 72/90, BStBl II 1992, 212, unter 1.a cc, Rz 11, m.w.N.; BFH-Urteil vom 29. Januar 2015 V R 5/14, BFHE 249, 283, BStBl II 2015, 567, Rz 36).
  • BFH, 01.06.2016 - XI R 17/11

    Vorsteuerabzug einer geschäftsleitenden Holding - Organschaft: GmbH & Co. KG als

    Denn steuerrechtliche Tatbestandsmerkmale sind, auch wenn sie einem anderen Rechtsgebiet --wie hier dem Zivilrecht-- entnommen sind, nach dem steuerrechtlichen Bedeutungszusammenhang, nach dem Zweck des jeweiligen Steuergesetzes und dem Inhalt der einschlägigen Einzelregelung zu interpretieren; es besteht weder eine Vermutung für ein übereinstimmendes noch für ein abweichendes Verständnis (vgl. BVerfG-Beschluss vom 27. Dezember 1991  2 BvR 72/90, BStBl II 1992, 212, unter 1.a cc, Rz 11, m.w.N.; BFH-Urteil vom 29. Januar 2015 V R 5/14, BFHE 249, 283, BStBl II 2015, 567, Rz 36).
  • BFH, 16.06.2015 - XI R 17/13

    Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer i. S. des § 3 Abs. 8 UStG; direkte Vertretung

    Für die Anwendbarkeit dieser Vorschrift ist nicht entscheidend, dass Einfuhrumsatzsteuer tatsächlich anfällt; Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer i.S. des § 3 Abs. 8 UStG ist auch derjenige, dessen Umsätze zwar gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 4 UStG steuerbar, aber nach § 5 UStG steuerfrei sind (vgl. Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 21. März 2007 V R 32/05, BFHE 217, 66, BStBl II 2008, 153, unter II.2.b bb; vom 29. Januar 2015 V R 5/14, BFHE 249, 283, BStBl II 2015, 567, Rz 28; a.A. Wäger in Dorsch, Zollrecht, Art. 201 ZK Rz 18).

    Dies folgt allerdings bereits daraus, dass nach dem Inhalt der vom FG festgestellten AGB weder die A-AG noch die Z-GmbH für Rechnung der Kunden aufgetreten ist (vgl. BFH-Urteil in BFHE 249, 283, BStBl II 2015, 567; s. auch Urteil des FG München vom 20. Februar 2013  3 K 2222/10, EFG 2013, 970, a.E.).

    Der Senat verweist insoweit zur Vermeidung von Wiederholungen auf die Ausführungen im BFH-Urteil in BFHE 249, 283, BStBl II 2015, 567, Rz 35 ff., denen er sich anschließt.

  • BFH, 16.06.2015 - XI R 18/13

    Zurückverweisung gemäß § 127 FGO bei Änderungsbescheiden vor und nach

    Bezüglich der zwischen den Beteiligten streitigen materiellen Rechtsfrage weist der Senat auf die BFH-Urteile vom 21. März 2007 V R 32/05 (BFHE 217, 66, BStBl II 2008, 153) und vom 29. Januar 2015 V R 5/14 (BStBl II 2015, 567, BFH/NV 2015, 934) sowie das anhängige Revisionsverfahren XI R 17/13, das einen ähnlichen Streitfall betrifft, hin.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht