Rechtsprechung
   EuG, 08.03.1990 - T-28/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,6274
EuG, 08.03.1990 - T-28/89 (https://dejure.org/1990,6274)
EuG, Entscheidung vom 08.03.1990 - T-28/89 (https://dejure.org/1990,6274)
EuG, Entscheidung vom 08. März 1990 - T-28/89 (https://dejure.org/1990,6274)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,6274) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Claude Maindiaux und andere gegen Wirtschafts- und Sozialausschuss.

    Beamte - Personalvertretung - Wahlen.

  • Wolters Kluwer

    Zusammensetzung und Tätigkeit einer Personalvertretung; Wahl einer Personalvertretung; Festlegung eines neuen Wahlsystems

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • EuGöD, 11.12.2014 - F-31/14

    Colart u.a. / Parlament

    En effet, selon une jurisprudence constante, les institutions ont le devoir d'assurer à leurs fonctionnaires la possibilité de désigner leurs représentants en toute liberté et dans le respect des règles établies (voir, en ce sens, arrêts de Dapper e.a./Parlement, EU:C:1976:127, point 22, et Maindiaux e.a./CES, T-28/89, EU:T:1990:18, point 32).

    À cet égard, l'administration, d'une part, peut être tenue de prendre des décisions à caractère obligatoire (voir, en ce sens, arrêts Maindiaux e.a./CES, EU:T:1990:18, point 32, et Milella et Campanella/Commission, F-71/05, EU:F:2007:184, point 71), et, d'autre part, demeure en tout état de cause tenue de statuer sur les réclamations qui pourraient lui être adressées à ce sujet dans le cadre de la procédure fixée par les articles 90 et 91 du statut (arrêt de Dapper e.a./Parlement, EU:C:1976:127, point 23).

    Au contraire, les institutions ont le droit d'intervenir d'office, y compris à titre préventif, au cas où elles éprouveraient un doute sur la régularité des élections (arrêt Maindiaux e.a./CES, EU:T:1990:18, point 32).

    En effet, d'une part, si, certes, le statut, notamment l'article 1 er , deuxième alinéa, de son annexe II, a investi l'assemblée générale des fonctionnaires d'un pouvoir normatif en la matière afin de compléter, à l'intérieur de chaque institution, le cadre réglementaire instauré par le statut pour la représentation du personnel (voir arrêt Maindiaux e.a./CES, EU:T:1990:18, point 45), le Tribunal se doit de rappeler que, à l'instar des institutions elles-mêmes, l'assemblée générale des fonctionnaires et les organes statutaires, tel que le comité du personnel, n'ont toutefois pas compétence, dans le cadre des «conditions d'élection au [c]omité du personnel», telles que le RRRP, qu'ils sont amenés à adopter en vertu de l'article 1 er , deuxième alinéa, de l'annexe II du statut, pour déroger à une règle explicite du statut, en l'occurrence l'article 90, paragraphe 2, du statut (voir, en ce sens, arrêt Schneider/Commission, T-54/92, EU:T:1994:283, point 19).

  • EuG, 05.08.2003 - T-116/01

    P & O European Ferries (Vizcaya) / Kommission

    Nach ständiger Rechtsprechung steht die Rechtskraft eines Urteils der Zulässigkeit einer Klage entgegen, wenn die Klage, die zu dem fraglichen Urteil geführt hat, dieselben Parteien und denselben Gegenstand betraf und auf denselben Grund gestützt wurde (Urteile des Gerichtshofes vom 19. September 1985 in den Rechtssachen 172/83 und 226/83, Hoogovens Groep/Kommission, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9, und vom 22. September 1988 in den Rechtssachen 358/85 und 51/86, Frankreich/Parlament, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12; Urteil des Gerichts vom 8. März 1990 in der Rechtssache T-28/89, Maindiaux u. a./WSA, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23), wobei diese Voraussetzungen nebeneinander vorliegen müssen (Urteil des Gerichts vom 5. Juni 1996 in der Rechtssache T-162/94, NMB France u. a./Kommission, Slg. 1996, II-427, Randnr. 37).
  • EuG, 25.06.2010 - T-66/01

    Imperial Chemical Industries / Kommission - Wettbewerb - Missbrauch einer

    Nach ständiger Rechtsprechung steht die Rechtskraft eines Urteils der Zulässigkeit einer Klage entgegen, wenn die Klage, die zu dem fraglichen Urteil geführt hat, dieselben Parteien und denselben Gegenstand betraf und auf denselben Grund gestützt war (vgl. in diesem Sinne Urteile des Gerichtshofes vom 19. September 1985, Hoogovens Groep/Kommission, 172/83 und 226/83, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9, und vom 22. September 1988, Frankreich/Parlament, 358/85 und 51/86, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12; Urteil des Gerichts vom 8. März 1990, Maindiaux u. a./WSA, T-28/89, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23), wobei diese Voraussetzungen nebeneinander vorliegen müssen (Urteil des Gerichts vom 5. Juni 1996, NMB France u. a./Kommission, T-162/94, Slg. 1996, II-427, Randnr. 37).
  • EuG, 22.11.2005 - T-396/03

    Vanhellemont / Kommission

    p. 1805, point 6 ; Tribunal 8 mars 1990, Maindiaux e.a./CES, T-28/89, Rec.

    52 Selon une jurisprudence constante, il résulte de l'article 9, paragraphe 2, du statut et, en général, du pouvoir d'organisation que chaque institution exerce dans le domaine de sa propre compétence ainsi que de son devoir d'assurer à ses fonctionnaires la possibilité de désigner leurs représentants en toute liberté et dans le respect des règles démocratiques, que les institutions ont non seulement le droit, mais encore l'obligation, d'intervenir d'office au cas où elles éprouveraient un doute sur la régularité de l'élection du comité du personnel, et qu'elles sont encore tenues de statuer sur les réclamations qui pourraient leur être adressées à ce sujet dans le cadre de la procédure fixée par les articles 90 et 91 du statut (arrêt de la Cour du 29 septembre 1976, De Dapper e.a./Parlement, 54/75, Rec. p. 1381, points 21 à 23 ; ordonnance du président de la Cour du 11 juin 1985, Diezler e.a./CES, 146/85 R, Rec. p. 1805, point 6 ; arrêt du Tribunal du 8 mars 1990, Maindiaux e.a./CES, T-28/89, Rec. p. II-59, point 32).

  • EuG, 12.12.1996 - T-177/94

    Henk Altmann und Margaret Casson gegen Kommission der Europäischen

    50 Nach ständiger Rechtsprechung steht die Rechtskraft des Urteils, mit dem der Gerichtshof die Klage von Ainsworth u. a. als unbegründet abgewiesen hat, der Zulässigkeit der vorliegenden Klage nur entgegen, wenn die beiden Klagen dieselben Parteien betreffen, auf dieselben Ziele gerichtet und auf dieselben Gründe gestützt sind (Urteile des Gerichtshofes vom 19. September 1985 in den Rechtssachen 172/83 und 226/83, Hoogovens Gröp/Kommission, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9, und vom 22. September 1988 in der Rechtssache 358/85 und 51/86, Frankreich/Parlament, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12, Urteil des Gerichts vom 8. März 1990 in der Rechtssache T-28/89, Maindiaux u. a./WSA, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23).
  • EuG, 08.10.1992 - T-84/91

    Mireille Meskens gegen Europäisches Parlament. - Beamte - Nichtdurchführung eines

    Unter diesen Umständen müsste die allfällige Absicht des Verfassers des Briefes, die Klägerin nur zu unterrichten, hinter dessen objektivem Inhalt zurückstehen (Urteil des Gerichts vom 8. März 1990 in der Rechtssache T-28/89, Maindiaux/WSA, Slg. 1990, II-59, 71).
  • EuG, 01.07.2008 - T-276/04

    Compagnie maritime belge / Kommission - Wettbewerb - Missbrauch einer kollektiven

    Das Urteil Altmann u. a./Kommission fügt sich in eine ständige Rechtsprechung ein, nach der die Rechtskraft eines Urteils des Gerichtshofs nur dann zur Unzulässigkeit einer späteren Klage führen kann, wenn die beiden Klagen dieselben Parteien betreffen, denselben Gegenstand haben und auf dieselben Klagegründe gestützt sind (vgl. in diesem Sinne Urteile des Gerichtshofs vom 19. September 1985, Hoogovens Groep/Kommission, 172/83 und 226/83, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9, und vom 22. September 1988, Frankreich/Parlament, 358/85 und 51/86, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12; Urteil des Gerichts vom 8. März 1990, Maindiaux u. a./WSA, T-28/89, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23), und ist somit im vorliegenden Fall nicht einschlägig.
  • EuGöD, 25.10.2007 - F-71/05

    Milella und Campanella / Kommission

    Gericht erster Instanz: 8. März 1990, Maindiaux u. a./WSA, T-28/89, Slg. 1990, II-59, Randnr. 32; 14. Juli 1994, Grynberg und Hall/Kommission, T-534/93, Slg. ÖD 1994, I-A-183 und II-595, Randnr. 21; Marx Esser und Del Amo Martinez/Parlament, Randnr. 34.

    Gericht erster Instanz: Maindiaux u. a./WSA, Randnr. 32.

  • Generalanwalt beim EuGH, 13.11.2001 - C-61/96

    Spanien / Rat

    33: - Urteile vom 19. September 1985 in den Rechtssachen 172/83 und 226/83 (Hoogovens Groep/Kommission, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9), vom 1. April 1987 in den verbundenen Rechtssachen 159/84 und 267/84, 12/85 und 264/85 (Ainsworth u. a./Kommission, Slg. 1987, 1579, Randnr. 3) und vom 22. September 1988 in den Rechtssachen 358/85 und 51/86 (Frankreich/Parlament, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12); Urteile des Gerichts erster Instanz vom 8. März 1990 in der Rechtssache T-28/89 (Maindiaux u. a./WSA, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23) und vom 12. Dezember 1996 in den verbundenen Rechtssachen T-177/94 und T-377/94 (Altmann u. a./Kommission, Slg. 1996, II-2041, Randnr. 50).
  • EuG, 05.06.1996 - T-162/94

    NMB France SARL, NMB-Minebea-GmbH, NMB UK Ltd und NMB Italia Srl gegen Kommission

    Nach gefestigter Rechtsprechung wäre dies nur dann der Fall, wenn die Klage, um die es im Urteil NMB u. a./Kommission ging, dieselben Parteien und denselben Gegenstand betraf und auf demselben Grund beruhte wie die vorliegende Klage (Urteil des Gerichtshofes vom 19. September 1985 in den Rechtssachen 172/83 und 226/83, Hoogovens Gröp/Kommission, Slg. 1985, 2831, Randnr. 9, Beschluß des Gerichtshofes vom 1. April 1987 in den Rechtssachen 159/84, 267/84, 12/85 und 264/85, Ainsworth u. a./Kommission, Slg. 1987, 1579, Randnr. 3, Urteil des Gerichtshofes vom 22. September 1988 in den Rechtssachen 358/85 und 51/86, Frankreich/Parlament, Slg. 1988, 4821, Randnr. 12, und Urteil des Gerichts vom 8. März 1990 in der Rechtssache T-28/89, Maindiaux u. a./WSA, Slg. 1990, II-59, Randnr. 23), wobei diese Voraussetzungen zwangsläufig zugleich vorliegen müssen.
  • EuGöD, 16.07.2014 - F-114/13

    Klar und Fernandez Fernandez / Kommission

  • EuG, 27.03.2003 - T-33/00

    Martínez Páramo u.a. / Kommission

  • EuG, 09.01.1996 - T-368/94

    Pierre Blanchard gegen Kommission der Europäischen Gemeinschaften. -

  • EuG, 13.05.2015 - T-665/14

    Klar und Fernandez Fernandez / Kommission

  • EuG, 25.11.2005 - T-41/04

    Pérez-Díaz / Kommission

  • EuG, 16.09.1998 - T-193/96

    Rasmussen / Kommission

  • EuG, 10.02.1999 - T-35/98
  • EuG, 03.10.1997 - T-184/96

    Banda / Kommission

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht