Bundesrepublik Deutschland

Anfechtungsgesetz
(Gesetz über die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Insolvenzverfahrens)

Artikel 1 des Gesetzes vom 05.10.1994 (BGBl. I S. 2911), in Kraft getreten am 01.01.1999

zuletzt geändert durch Gesetz vom 29.03.2017 (BGBl. I S. 654) m.W.v. 05.04.2017 Gliederung

§ 1 Grundsatz

§ 2 Anfechtungsberechtigte

§ 3 Vorsätzliche Benachteiligung

§ 4 Unentgeltliche Leistung

§ 5 Rechtshandlungen des Erben

§ 6 Gesellschafterdarlehen

§ 6a Gesicherte Darlehen

§ 7 Berechnung der Fristen

§ 8 Zeitpunkt der Vornahme einer Rechtshandlung

§ 9 Anfechtung durch Einrede

§ 10 Vollstreckbarer Titel

§ 11 Rechtsfolgen

§ 12 Ansprüche des Anfechtungsgegners

§ 13 Bestimmter Klageantrag

§ 14 Vorläufig vollstreckbarer Schuldtitel. Vorbehaltsurteil

§ 15 Anfechtung gegen Rechtsnachfolger

§ 16 Eröffnung des Insolvenzverfahrens

§ 17 Unterbrechung des Verfahrens

§ 18 Beendigung des Insolvenzverfahrens

§ 19 Internationales Anfechtungsrecht

§ 20 Übergangsregeln

Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht