Grundgesetz

   V. Der Bundespräsident (Art. 54 - 61)   
Gliederung

Art. 60

(1) Der Bundespräsident ernennt und entläßt die Bundesrichter, die Bundesbeamten, die Offiziere und Unteroffiziere, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist.

(2) Er übt im Einzelfalle für den Bund das Begnadigungsrecht aus.

(3) Er kann diese Befugnisse auf andere Behörden übertragen.

(4) Die Absätze 2 bis 4 des Artikels 46 finden auf den Bundespräsidenten entsprechende Anwendung.

Vorherige Gesetzesfassung

Rechtsprechung zu Art. 60 GG

58 Entscheidungen zu Art. 60 GG in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 58 Entscheidungen

Querverweise

Redaktionelle Querverweise zu Art. 60 GG:

    Bundesbeamtengesetz (BBG) 
      Beamtenverhältnis
        § 12 I (Zuständigkeit und Wirksamwerden der Ernennung) (zu Art. 60 I)
     
      Beendigung des Beamtenverhältnisses
        Entlassung
          § 43 (Gnadenrecht) (zu Art. 60 II)
Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht