Rechtsprechung
   EGMR, 07.02.2002 - 28496/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,27857
EGMR, 07.02.2002 - 28496/95 (https://dejure.org/2002,27857)
EGMR, Entscheidung vom 07.02.2002 - 28496/95 (https://dejure.org/2002,27857)
EGMR, Entscheidung vom 07. Februar 2002 - 28496/95 (https://dejure.org/2002,27857)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,27857) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    E.K. c. TURQUIE

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 7, Art. 7 Abs. 1, Art. 10, Art. 10 Abs. 1, Art. 10 Abs. 2, Art. 41 MRK
    Violation de l'art. 7 Violation de l'art. 10 Violation de l'art. 6-1 Dommage matériel - demande rejetée Préjudice moral - réparation pécuniaire Remboursement partiel frais et dépens (französisch)

Kurzfassungen/Presse

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Fall E.K. gegen die Türkei

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • EuGH, 05.12.2017 - C-42/17

    Die Pflicht zum Schutz der finanziellen Interessen der Union ist mit der

    Zu den Anforderungen, die sich aus dem Grundsatz der Gesetzmäßigkeit im Zusammenhang mit Straftaten und Strafen ergeben, ist erstens festzustellen, dass der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte zu Art. 7 Abs. 1 EMRK entschieden hat, dass Strafvorschriften nach diesem Grundsatz hinsichtlich der Definition sowohl des Straftatbestands als auch des Strafmaßes bestimmten Anforderungen an die Zugänglichkeit und Vorhersehbarkeit genügen müssen (vgl. EGMR, 15. November 1996, Cantoni/Frankreich, CE:ECHR:1996:1115JUD001786291, § 29, EGMR, 7. Februar 2002, E.K./Türkei, CE:ECHR:2002:0207JUD002849695, § 51, EGMR, 29. März 2006, Achour/Frankreich, CE:ECHR:2006:0329JUD006733501, § 41, und EGMR, 20. September 2011, 0AO Neftyanaya Kompaniya Yukos/Russland, CE:ECHR:2011:0920JUD001490204, §§ 567 bis 570).
  • EuG, 08.07.2008 - T-99/04

    GEGEN EIN BERATUNGSUNTERNEHMEN, DAS ZUR DURCHFÜHRUNG EINES KARTELLS BEIGETRAGEN

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat dazu ausgeführt, dass der Begriff des Rechts in Art. 7 EMRK dem in anderen Artikeln der EMRK verwendeten Begriff des Gesetzes entspricht, sowohl Gesetzes- als auch Richterrecht umfasst und qualitative Voraussetzungen impliziert, insbesondere die der Zugänglichkeit und der Vorhersehbarkeit (vgl. Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 25. Mai 1993, Kokkinakis/Griechenland, Serie A, Bd. 260-A, Nrn. 40, 41 und 52, S. W./Vereinigtes Königreich, oben in Randnr. 104 angeführt, Nr. 35, vom 15. November 1996, Cantoni/Frankreich, Slg. 1996-V, S. 1627, Nr. 29, vom 8. Juli 1999, Baskaya und Okçuoglu/Türkei, Slg. 1999-IV, S. 308, Nr. 36, vom 22. Juni 2000, Coëme/Belgien, Slg. 2000-VII, S. 1, Nr. 145, und vom 7. Februar 2002, E. K./Türkei, Beschwerde Nr. 28496/95, Nr. 51; vgl. auch Urteil Dansk Rørindustri u. a./Kommission, oben in Randnr. 113 angeführt, Randnr. 216).
  • Generalanwalt beim EuGH, 28.02.2019 - C-624/17

    Tronex - Vorabentscheidungsersuchen - Umwelt - Richtlinie 2008/98 - Abfall -

    19 Urteile vom 3. Mai 2007, Advocaten voor de Wereld (C-303/05, EU:C:2007:261, Rn. 50), vom 28. März 2017, Rosneft (C-72/15, EU:C:2017:236, Rn. 162), und vom 5. Dezember 2017, M.A.S. und M.B. (C-42/17, EU:C:2017:936, Rn. 56), sowie EGMR, Urteile vom 15. November 1996, Cantoni/Frankreich (17862/91, CE:ECHR:1996:1115JUD001786291, § 29), vom 22. Juni 2000, Coëme u. a./Belgien (32492/96, 32547/96, 32548/96, 33209/96 und 33210/96, CE:ECHR:2000:0622JUD003249296, § 145), vom 7. Februar 2002, E.K./Türkei (28496/95, CE:ECHR:2002:0207JUD002849695, § 51), und vom 20. September 2011, 0AO Neftyanaya Kompaniya Yukos/Russland (14902/04, CE:ECHR:2011:0920JUD001490204, § 567).
  • EGMR, 06.07.2006 - 53489/99

    KAVAK c. TURQUIE

    Quant à l'exception préliminaire tiré du non-épuisement des voies de recours internes, la Cour rappelle d'emblée sa jurisprudence selon laquelle si un requérant a, en principe, l'obligation de tenter loyalement divers recours internes avant de saisir la Cour, elle tolère que le dernier échelon de ces recours soit atteint après le dépôt de la requête, mais avant qu'elle ne soit appelée à se prononcer sur la recevabilité (voir Ringeisen c. Autriche, arrêt du 16 juillet 1971, série A no 13, p. 38, § 91 et E.K. c. Turquie (déc.), no 28496/95, 28 novembre 2000).
  • EGMR, 30.05.2013 - 25393/10

    RAFAA c. FRANCE

    La Cour rappelle d'emblée sa jurisprudence selon laquelle, si un requérant a, en principe, l'obligation de tenter loyalement divers recours internes avant de saisir la Cour, elle tolère que le dernier échelon de ces recours soit atteint après le dépôt de la requête, mais avant qu'elle ne soit appelée à se prononcer sur la recevabilité (Ringeisen c. Autriche, 16 juillet 1971, § 91, série A no 13, et E.K. c. Turquie (déc.), no 28496/95, 28 novembre 2000).
  • EGMR, 13.10.2009 - 8747/02

    GECGEL AND CELIK v. TURKEY

    The Court reiterates that it has already examined and rejected this preliminary objection by the Government's in cases similar to the present application (see, E.K. v. Turkey (dec.), no. 28496/95, 28 November 2000 as regards the first objection, and Mahmut Aslan v. Turkey, no. 74507/01, § 15, 2 October 2007 as regards the second).
  • EGMR, 10.11.2004 - 45585/99

    AYHAN c. TURQUIE (N° 1)

    Statuant en équité comme le veut l'article 41 de la Convention, la Cour lui alloue 8 000 EUR à ce titre (voir E.K. c. Turquie, no 28496/95, § 106, 7 février 2002).
  • EGMR, 10.03.2009 - 10129/04

    OZGUR RADYO - SES RADYO-TELEVIZYON YAYIN YAPIM VE TANITIM A.S. v. TURKEY (N° 3)

    En ce qui concerne le non-respect du délai de six mois, la Cour rappelle qu'elle tolère que le dernier échelon des recours internes soit atteint peu après le dépôt de la requête, mais avant qu'elle ne soit appelée à se prononcer sur la recevabilité (voir, mutatis mutandis, Ringeisen c. Autriche, arrêt du 16 juillet 1971, § 91, série A no 13, et E.K. c. Turquie (déc.), no 28496/95, 28 novembre 2000).
  • EGMR, 24.07.2007 - 19028/02

    FAZIL AHMET TAMER ET AUTRES c. TURQUIE

    En outre, elle rappelle la jurisprudence en la matière selon laquelle un requérant a, en principe, l'obligation de faire l'essai loyal des divers recours internes avant de saisir les organes de la Convention, et qu'il doit être loisible à ceux-ci de tolérer que le dernier échelon de ces recours soit atteint peu après le dépôt de la requête, mais avant qu'ils ne soient appelés à se prononcer sur la recevabilité (E.K. c. Turquie (déc.), no 28496/95, 28 novembre 2000).
  • EGMR, 04.10.2005 - 43854/98

    SOYLU c. TURQUIE

    La Cour rappelle sa jurisprudence en la matière: un requérant a, en principe, l'obligation de faire l'essai loyal des divers recours internes avant de saisir la Cour, et qu'il doit être loisible à celle-ci de tolérer que le dernier échelon de ces recours soit atteint peu après le dépôt de la requête, mais avant qu'elle ne soit appelée à se prononcer sur la recevabilité (voir, Ramazan Sarı c. Turquie (déc.), no 41926/98, 7 mars 2002, E.K. c. Turquie (déc), no 28496/95, 28 novembre 2000, Ringeisen c. Autriche, arrêt du 16 juillet 1971, série A no 13, p. 38, § 91).
  • EGMR, 07.03.2002 - 41926/98

    SARI contre la TURQUIE

  • EGMR, 13.06.2002 - 45914/99

    MERLINO contre l'ITALIE

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht