Weitere Entscheidungen unten: EGMR, 01.04.2010 | EGMR, 15.11.2007

Rechtsprechung
   EGMR, 03.11.2011 - 57813/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,347
EGMR, 03.11.2011 - 57813/00 (https://dejure.org/2011,347)
EGMR, Entscheidung vom 03.11.2011 - 57813/00 (https://dejure.org/2011,347)
EGMR, Entscheidung vom 03. November 2011 - 57813/00 (https://dejure.org/2011,347)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,347) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    S.H. ET AUTRES c. AUTRICHE

    Art. 8, Art. 8 Abs. 1, Art. 8 Abs. 2, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Exception préliminaire rejetée (non-épuisement des voies de recours internes) Non-violation de l'art. 8 (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    S.H. AND OTHERS v. AUSTRIA

    Art. 8, Art. 8 Abs. 1, Art. 8 Abs. 2, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Preliminary objection dismissed (non-exhaustion of domestic remedies) No violation of Art. 8 (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    S.H. AND OTHERS v. AUSTRIA - [Deutsche Übersetzung] summary by the Austrian Institute for Human Rights (ÖIM)

    [DEU] Preliminary objection dismissed (non-exhaustion of domestic remedies);No violation of Art. 8

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • zeit.de (Pressebericht, 03.11.2011)

    Samen- und Eizellspenden bleiben in Österreich verboten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Menschenrechtskonvention und das österreichische Verwendungsverbot von Ei- und Samenzellen bei der künstlichen Befruchtung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Verbot von Samen- und Eizellenspenden bestätigt

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Ausführliche Zusammenfassung)
  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 03.11.2011)

    Gericht bestätigt Verbot von Eizellen-Spende

  • taz.de (Pressebericht, 04.11.2011)

    Eizellenspenden bleiben auch künftig verboten

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Samen- und Eizellspende in Österreich weiterhin verboten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Eizellspende ist kein Menschenrecht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Samen- und Eizellspende in Österreich weiterhin verboten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    EGMR: Österreichisches Verbot zur Verwendung von Eizell- und Samenspenden bei In-vitro-Befruchtung nicht konventionswidrig - Gerichtshof verneint Verstoß gegen Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens

Besprechungen u.ä. (2)

  • taz.de (Pressekommentar, 04.11.2011)

    Der Bundestag ist dran

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Eizellspende: Kein Ende des lukrativen Geschäfts mit der Hoffnung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 207
  • DÖV 2012, 74
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 08.10.2015 - I ZR 225/13

    Zur Frage der Zulässigkeit einer Werbung in Deutschland für eine Eizellspende

    Die insoweit bestehenden Verbote stehen in Einklang mit dem Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens aus Art. 8 EMRK und dem Diskriminierungsverbot in Art. 14 EMRK (vgl. EGMR, Urteil vom 3. November 2011 - 57813/00, NJW 2012, 207 Rn. 98 bis 107 und 115).
  • OLG München, 13.05.2016 - 25 U 4688/15

    Keine Leistungspflicht des privaten Krankenversicherers bei künstlicher

    bb) Das Landgericht hat schließlich auch zutreffend entschieden, dass entsprechend dem Urteil der Großen Kammer des EGMR vom 03.11.2011 - 57813/00, NJW 2012, 207, zum Verbot der Eizellspende nach österreichischem Recht keine Verletzung des Konventionsrechts, insbesondere des Art. 8 EMRK, vorliegt.

    Die Berufungsbegründung zitiert für ihre gegenteilige Auffassung nicht aus der eben genannten Entscheidung der Großen Kammer des EGMR, sondern aus der vorangegangenen Entscheidung der zunächst zuständigen Kammer des EGMR vom 11.03.2010 - 57813/00 -, FamRZ 2010, 793, die durch die Entscheidung der nachfolgend angerufenen Großen Kammer überholt ist.

  • EGMR, 13.11.2012 - 47039/11

    HRISTOZOV AND OTHERS v. BULGARIA

    Lorsqu'elle est saisie de requêtes individuelles, la Cour n'a pas pour tâche d'examiner la législation interne dans l'abstrait, mais doit se pencher sur la manière dont cette législation a été appliquée au requérant dans le cas d'espèce (voir, parmi d'autres références, McCann et autres c. Royaume-Uni, 27 septembre 1995, § 153, série A no 324, Pham Hoang c. France, 25 septembre 1992, § 33, série A no 243, Sommerfeld c. Allemagne [GC], no 31871/96, § 86, 8 juillet 2003, et S.H. et autres c. Autriche [GC], no 57813/00, § 92, CEDH 2011).

    Je ne suis pas convaincue qu'une comparaison entre la situation des requérants et celles qui prévalaient dans les affaires Pretty c. Royaume-Uni (no 2346/02, CEDH 2002-III), Evans c. Royaume-Uni ([GC], no 6339/05, CEDH 2007-I) et S.H. et autres c. Autriche ([GC], no 57813/00, CEDH 2011) soit appropriée aux fins de l'analyse des circonstances de la présente espèce.

  • OLG Köln, 27.08.2014 - 2 Wx 222/14

    Eintragung der genetischen Mutter im Geburtenregister

    In ihrer Entscheidung vom 03.11.2011 (Application no. 57813/00) betreffend das österreichische Fortpflanzungsmedizingesetz hat die Große Kammer des EGMR angenommen, dass der nationale Gesetzgeber insoweit einen weiten Spielraum hat, und in ihre Überlegungen einbezogen, dass der österreichische Gesetzgeber dem zivilrechtlichen Grundsatz "mater semper certa est" dadurch Rechnung tragen wollte, dass die Möglichkeit ausgeschlossen wird, dass zwei Personen für sich in Anspruch nehmen können, die biologische Mutter ein und desselben Kindes zu sein; diese Überlegungen hat der EGMR nicht beanstandet (Textziffer 104).
  • LG München I, 24.11.2015 - 23 O 14874/14

    Kein Anspruch auf Erstattung von Behandlungskosten

    Auch die große Kammer des EGMR hat in dem Urteil vom 03.11.2011 (Application n.o.57813/00) in dem Verbot der Eizellenspende in dem österreichischen Gesetz keine Verletzung des Konventionsrechts, inbesondere von Artikel 8 EMRK gesehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EGMR, 01.04.2010 - 57813/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,11849
EGMR, 01.04.2010 - 57813/00 (https://dejure.org/2010,11849)
EGMR, Entscheidung vom 01.04.2010 - 57813/00 (https://dejure.org/2010,11849)
EGMR, Entscheidung vom 01. April 2010 - 57813/00 (https://dejure.org/2010,11849)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,11849) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • imabe.org (Entscheidungsbesprechung)

    Verbot von Samen- und Eizellenspende: eine Menschenrechtsverletzung? (Thomas Piskernigg)

Sonstiges (4)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des EGMR vom 01.04.2010, Beschwerdenr.: 57813/00 (Art. 8, 14 EMRK, § 3 österr. FMedG: Verbot der Eispende verstößt gegen EMRK)" von Prof. Dr. Dagmar Coester-Waltjen, original erschienen in: FamRZ 2010, 957 - 958.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Das Verbot der heterologen In-vitro-Fertilisation und der Eizellspende auf dem Prüfstand der EMRK" von AkR/Priv.-Doz. Dr. iur. Ferdinand Wollenschläger, original erschienen in: MedR 2011, 21 - 28.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Heterologe In-vitro-Fertilisation als europäisches Menschenrecht?" von Dr. Katarina Weilert, original erschienen in: MedR 2012, 355 - 359.

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (Videoaufzeichnung der mündlichen Verhandlung)

    S.H. and others v. Austria

    [28.02.2008]

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Rostock, 07.05.2010 - 7 U 67/09

    Zulässigkeit der weiteren Verwendung imprägnierter Eizellen nach dem Tode des

    Anders als z.B. in Österreich gibt es in Deutschland noch kein Fortpflanzungsmedizingesetz (zum österreichischen Fortpflanzungsmedizingesetz vgl. EGMR , Urteil vom 01.04.2010 in Sachen S.H. u.a. gegen Österreich, Az. 57813/00).
  • OLG München, 11.05.2010 - 25 U 1605/10
    Die vom Kläger vorgelegte Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte vom 1.4.2010 - No. 57813/00 führt zu keinem anderen Ergebnis.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EGMR, 15.11.2007 - 57813/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,35825
EGMR, 15.11.2007 - 57813/00 (https://dejure.org/2007,35825)
EGMR, Entscheidung vom 15.11.2007 - 57813/00 (https://dejure.org/2007,35825)
EGMR, Entscheidung vom 15. November 2007 - 57813/00 (https://dejure.org/2007,35825)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,35825) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht