Rechtsprechung
   BFH, 03.06.2020 - II B 54/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,20780
BFH, 03.06.2020 - II B 54/19 (https://dejure.org/2020,20780)
BFH, Entscheidung vom 03.06.2020 - II B 54/19 (https://dejure.org/2020,20780)
BFH, Entscheidung vom 03. Juni 2020 - II B 54/19 (https://dejure.org/2020,20780)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,20780) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW

    § 115 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § ... 116 Abs. 3 Satz 3 FGO, § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO, § 115 Abs. 2 Nr. 2 Alternative 1 FGO, § 97 Abs. 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § 9 Abs. 1 Nr. 1 des Grunderwerbsteuergesetzes (GrEStG), § 8 Abs. 1 GrEStG, § 8 Abs. 1, § 9 Abs. 1 Nr. 1 GrEStG, § 2 GrEStG, § 2 Abs. 1 GrEStG, § 97 Abs. 1 Satz 1, § 98 Nr. 1 BGB, § 9 GrEStG (vgl. Pahlke, Grunderwerbsteuergesetz, §§ 133, 157 BGB, § 9 des Bewertungsgesetzes, § 10 BewG, § 97 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 97 BGB, § 118 Abs. 2 FGO, § 115 Abs. 2 Nr. 2 Alternative 2 FGO, § 115 Abs. 2 Nr. 3 FGO, Art. 101 Abs. 1 Satz 2 des Grundgesetzes, § 119 Nr. 1 FGO, Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG, § 16 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG), § 21e Abs. 3 Satz 1 GVG, § 4 FGO, §§ 21e ff. GVG, § 21e Abs. 1 Satz 1, § 21g Abs. 1, Abs. 2 GVG, § 21e Abs. 1 Satz 1 GVG, § 21g Abs. 1 Satz 1 GVG, § 21g Abs. 2 GVG, §§ 21e Abs. 1, 21g GVG, § 30 Abs. 1 der Abgabenordnung, § 135 Abs. 2 FGO, § 116 Abs. 5 Satz 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    FGO § 4, FGO § 115 Abs 2... Nr 1, FGO § 115 Abs 2 Nr 2 Alt 1, FGO § 115 Abs 2 Nr 2 Alt 2, FGO § 115 Abs 2 Nr 3, FGO § 119 Nr 1, BGB § 97 Abs 1 S 1, BGB § 98 Nr 1, GG Art 101 Abs 1 S 2, GrEStG § 2 Abs 1, GrEStG § 8 Abs 1, GrEStG § 9 Abs 1 Nr 1, GVG § 16, GVG § 21e Abs 1 S 1, GVG § 21g Abs 1, GVG § 21g Abs 2
    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör; Bestimmtheit des gesetzlichen Richters

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 FGO, § 115 Abs 2 Nr 1 FGO, § 115 Abs 2 Nr 2 Alt 1 FGO, § 115 Abs 2 Nr 2 Alt 2 FGO, § 115 Abs 2 Nr 3 FGO
    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör; Bestimmtheit des gesetzlichen Richters

  • Betriebs-Berater

    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör; Bestimmtheit des gesetzlichen Richters

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Grunderwerbssteuerliche Behandlung des Erwerbs von Zubehör

  • datenbank.nwb.de

    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör; Bestimmtheit des gesetzlichen Richters

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör; Bestimmtheit des gesetzlichen Richters

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Keine Grunderwerbsteuer für den Miterwerb einer Ladeneinrichtung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Keine Grunderwerbsteuer für den Erwerb von Zubehör

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Grundstück im grunderwerbssteuerrechtlichen

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Beim Erwerb von Zubehör fällt keine Grunderwerbsteuer an

  • rosepartner.de (Kurzinformation)

    Keine Grunderwerbsteuer beim Erwerb von Zubehör - Aufteilung des Kaufpreises maßgeblich

  • rosepartner.de (Kurzinformation)

    Keine Grunderwerbsteuer bim Erwerb von Zubehör - Aufteilung des Kaufpreises maßgeblich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 16.09.2020 - II R 49/17

    Berücksichtigung der Instandhaltungsrückstellung bei der Grunderwerbsteuer

    Anders als das Zubehör eines Grundstücks i.S. des § 97 Abs. 1 Satz 1, § 98 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, das nicht der Grunderwerbsteuer unterliegt (vgl. BFH-Beschluss vom 03.06.2020 - II B 54/19, BFH/NV 2020, 1174, Rz 8), kann damit die (anteilige) Instandhaltungsrückstellung beim Eigentumserwerb durch Rechtsgeschäft auch bei entsprechender Einigung von Veräußerer und Erwerber über den Übergang der Instandhaltungsrückstellung nicht auf den Erwerber übergehen.
  • BFH, 30.11.2020 - II B 41/20

    Grundstückserwerb durch Treuhänder

    Daran fehlt es nach ständiger Rechtsprechung des BFH, wenn die streitige Rechtsfrage offensichtlich so zu beantworten ist, wie es das FG getan hat, die Rechtslage also eindeutig ist (vgl. etwa BFH-Beschluss vom 03.06.2020 - II B 54/19, BFH/NV 2020, 1174, BStBl II 2020, 586, Rz 3, m.w.N.).
  • BFH, 01.12.2020 - II B 53/20

    Grunderwerbsteuer bei Auflösung nichtehelicher Lebensgemeinschaften

    Daran fehlt es nach ständiger Rechtsprechung des BFH, wenn die streitige Rechtsfrage offensichtlich so zu beantworten ist, wie es das FG getan hat, die Rechtslage also eindeutig ist (vgl. etwa BFH-Beschluss vom 03.06.2020 - II B 54/19, BFH/NV 2020, 1174, BStBl II 2020, 586, Rz 3, m.w.N.).
  • BFH, 30.11.2020 - VIII B 138/19

    Behandlung der Rüge, das FG habe die Bindungswirkung einer im ersten Rechtsgang

    Ein Verstoß gegen Denkgesetze führt bei Schätzungen erst zur Zulassung der Revision wegen willkürlich falscher Rechtsanwendung, wenn sich das Ergebnis der Schätzung als offensichtlich realitätsfremd darstellt (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 03.06.2020 - II B 54/19, BStBl II 2020, 586, Rz 15; vom 28.06.2019 - X B 76/18, BFH/NV 2019, 1113, Rz 13; Senatsbeschluss vom 21.03.2019 - VIII B 129/18, BFH/NV 2019, 812, Rz 24).
  • BFH, 26.03.2021 - X B 113/20

    Urteilsberichtigung wegen offensichtlich versehentlicher Benennung des Ehegatten

    Für eine ordnungsgemäße Darlegung dieses Revisionszulassungsgrunds hätte es neben einer Gegenüberstellung abstrakter Rechtssätze, die sowohl der angefochtenen als auch der divergierenden Entscheidung tragend zugrunde liegen, ebenso der Ausführungen zur Vergleichbarkeit der Entscheidungssachverhalte bedurft (vgl. statt vieler BFH-Beschluss vom 03.06.2020 - II B 54/19, BFHE 268, 550, BStBl II 2020, 586, Rz 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht