Rechtsprechung
   EuG, 22.01.2013 - T-46/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,169
EuG, 22.01.2013 - T-46/09 (https://dejure.org/2013,169)
EuG, Entscheidung vom 22.01.2013 - T-46/09 (https://dejure.org/2013,169)
EuG, Entscheidung vom 22. Januar 2013 - T-46/09 (https://dejure.org/2013,169)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,169) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • lexetius.com

    EAGFL - Abteilung Garantie - Von der Finanzierung ausgeschlossene Ausgaben - Verarbeitung von Zitrusfrüchten, Baumwolle, Rindfleisch und Olivenöl - Finanzaudit - Schlüsselkontrollen - Verhältnismäßigkeit - Erneutes Auftreten - Begründungspflicht

  • Europäischer Gerichtshof

    Griechenland / Kommission

    EAGFL - Abteilung Garantie - Von der Finanzierung ausgeschlossene Ausgaben - Verarbeitung von Zitrusfrüchten, Baumwolle, Rindfleisch und Olivenöl - Finanzaudit - Schlüsselkontrollen - Verhältnismäßigkeit - Erneutes Auftreten - Begründungspflicht

  • EU-Kommission

    Griechenland / Kommission

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Nichtigerklärung der Entscheidung K(2008) 7820 endg. der Kommission vom 8. Dezember 2008 über den Ausschluss bestimmter von den Mitgliedstaaten zulasten des Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, und des Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) getätigter Ausgaben von der gemeinschaftlichen Finanzierung (ABl. L 340, S. 99), soweit sie bestimmte von Griechenland getätigte Ausgaben betrifft

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • EuG, 19.06.2015 - T-358/11

    Italien / Kommission

    Infolgedessen ist im Hinblick auf die Rechtsprechung, nach der die Rechtmäßigkeit einer Entscheidung der Kommission aufgrund der Informationen zu beurteilen ist, über die die Kommission bei Erlass der Entscheidung verfügte (Urteil vom 22. Januar 2013, Griechenland/Kommission, T-46/09, Slg, EU:T:2013:32, Rn. 149; vgl. auch entsprechend Urteil vom 22. Dezember 2008, Régie Networks, C-333/07, EU:C:2008:764, Rn. 81), dieses Dokument für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit des angefochtenen Beschlusses nicht zu berücksichtigen (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 15. Juli 2014, 1talien/Kommission, T-463/07, EU:T:2014:665, Rn. 108).

    Außerdem ist es nach ständiger Rechtsprechung zwar Sache der Kommission, einen Verstoß gegen die Vorschriften über die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte nachzuweisen; ist dieser Nachweis aber erbracht, muss der Mitgliedstaat gegebenenfalls nachweisen, dass der Kommission hinsichtlich der aus der Verletzung der Unionsregeln zu ziehenden finanziellen Konsequenzen ein Irrtum unterlaufen ist (vgl. Urteile vom 12. September 2007, Finnland/Kommission, T-230/04, EU:T:2007:259, Rn. 159 und die dort angeführte Rechtsprechung, und Griechenland/Kommission, oben in Rn. 77 angeführt, EU:T:2013:32, Rn. 330 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • EuG, 07.05.2019 - T-49/17

    Spanien / Kommission

    Or, il y a lieu de rappeler que la légalité d'une décision de la Commission doit être appréciée en fonction des éléments d'information dont la Commission pouvait disposer au moment où elle l'a arrêtée (arrêt du 22 janvier 2013, Grèce/Commission, T-46/09, EU:T:2013:32, point 149).
  • Generalanwalt beim EuGH, 21.02.2018 - C-123/16

    Orange Polska / Kommission - Rechtsmittel - Wettbewerb - Missbrauch einer

    27 Urteile vom 24. Januar 2013, Frucona Kosice/Kommission, C-73/11 P, EU:T:2013:32, Rn. 89 und die dort angeführte Rechtsprechung), sowie vom 21. Januar 2016, Galp Energía España u. a./Kommission, C-603/13 P, EU:C:2016:38, Rn. 73.
  • EuG, 01.02.2018 - T-506/15

    Griechenland / Kommission

    La majoration en cause peut à cet égard être considérée comme constituant un acte se situant dans le cadre de la fixation du taux global de la correction devant être supportée par la République hellénique (arrêt du 22 janvier 2013, Grèce/Commission, T-46/09, EU:T:2013:32, point 57).
  • EuG, 30.04.2015 - T-259/13

    Frankreich / Kommission

    Quant à la jurisprudence mentionnée par la République française, à savoir l'arrêt du 21 juillet 2011, Nagy (C-21/10, Rec, EU:C:2011:505), et l'arrêt du 22 janvier 2013, Grèce/Commission, (T-46/09, Rec, EU:T:2013:32), force est de constater que la République française affirme en substance que ladite jurisprudence confirme son point de vue sans démontrer en quoi les circonstances propres aux arrêts mentionnés et les régimes de contrôles en cause dans ces arrêts, dont certains étaient des régimes de contrôles simplifiés, sont transposables aux circonstances de la présente affaire.
  • EuG, 12.07.2017 - T-157/15

    Estland / Kommission

    Par ailleurs, c'est vainement que la République d'Estonie invoque la difficulté de contrôler en pratique le respect des ERMG 1 et 5, car, selon une jurisprudence bien établie, un État membre ne saurait invoquer des difficultés d'ordre pratique pour justifier le défaut de mise en Å'uvre de contrôles appropriés imposés par la réglementation de l'Union (voir, en ce sens, arrêt du 22 janvier 2013, Grèce/Commission, T-46/09, EU:T:2013:32, point 241).
  • EuG, 12.02.2014 - T-81/12

    Beco / Kommission - Dumping - Einfuhren von Verbindungselementen aus

    Indes ist nach ständiger Rechtsprechung die Rechtmäßigkeit eines angefochtenen Rechtsakts nach dem Sachverhalt und der Rechtslage zu beurteilen, die bei Erlass des Aktes bestanden (Urteile des Gerichtshofs vom 7. Februar 1979, Frankreich/Kommission, 15/76 und 16/76, Slg. 1979, 321, Rn. 7, und vom 5. Juli 1984, Société d"initiatives et de coopération agricoles und Société interprofessionnelle des producteurs et expéditeurs de fruits, légumes, bulbes et fleurs d"Ille-et-Vilaine/Kommission, 114/83, Slg. 1984, 2589, Rn. 22; Urteile des Gerichts vom 22. Oktober 1996, SNCF und British Railways/Kommission, T-79/95 und T-80/95, Slg. 1996, II-1491, Rn. 48, und vom 22. Januar 2013, Griechenland/Kommission, T-46/09, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Rn. 149).
  • EuG, 02.12.2014 - T-661/11

    Italien / Kommission

    Da sie nicht mehr in der Lage war, die erzeugten Milchmengen zu bestimmen und somit den dem Fonds entstandenen Schaden genau zu beziffern, war sie nach den im Dokument VI/5330/97 enthaltenen Leitlinien auch befugt, eine pauschale finanzielle Berichtigung anzuwenden (Urteil des Gerichtshofs vom 24. April 2008, Belgien/Kommission, C-418/06 P, Slg. 2008, I-3047, Rn. 136, und Urteil des Gerichts vom 22. Januar 2013, Griechenland/Kommission, T-46/09, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Rn. 49).
  • EuG, 15.07.2014 - T-463/07

    Italien / Kommission

    Dans ces conditions, à la lumière de la jurisprudence selon laquelle la légalité d'une décision de la Commission doit être appréciée en fonction des éléments d'information dont la Commission pouvait disposer au moment où elle l'a arrêtée (arrêt du Tribunal du 22 janvier 2013, Grèce/Commission, T-46/09, non encore publié au Recueil, point 149 ; voir également, par analogie, arrêt de la Cour du 22 décembre 2008, Regie Networks, C-333/07, Rec. p. I-10807, point 81), il n'y a pas lieu de prendre en considération lesdits tableaux aux fins d'apprécier la légalité de la décision attaquée.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht