Betäubungsmittelgesetz

   Zweiter Abschnitt - Erlaubnis und Erlaubnisverfahren (§§ 3 - 10a)   
Gliederung

§ 3
Erlaubnis zum Verkehr mit Betäubungsmitteln

(1) Einer Erlaubnis des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte bedarf, wer

1. Betäubungsmittel anbauen, herstellen, mit ihnen Handel treiben, sie, ohne mit ihnen Handel zu treiben, einführen, ausführen, abgeben, veräußern, sonst in den Verkehr bringen, erwerben oder
2. ausgenommene Zubereitungen (§ 2 Abs. 1 Nr. 3) herstellen

will.

(2) Eine Erlaubnis für die in Anlage I bezeichneten Betäubungsmittel kann das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte nur ausnahmsweise zu wissenschaftlichen oder anderen im öffentlichen Interesse liegenden Zwecken erteilen.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 3 BtMG

338 Entscheidungen zu § 3 BtMG in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 338 Entscheidungen

Querverweise

Auf § 3 BtMG verweisen folgende Vorschriften:

    Betäubungsmittelgesetz (BtMG) 
      Erlaubnis und Erlaubnisverfahren
        § 4 (Ausnahmen von der Erlaubnispflicht)
        § 5 (Versagung der Erlaubnis)
        § 7 (Antrag)
     
      Pflichten im Betäubungsmittelverkehr
        § 11 (Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr)
        § 12 (Abgabe und Erwerb)
        § 17 (Aufzeichnungen)
        § 18 (Meldungen)
     
      Vorschriften für Behörden
        § 26 (Bundeswehr, Bundespolizei, Bereitschaftspolizei und Zivilschutz)
     
      Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
        § 29 (Straftaten)
        § 29a (Straftaten)
        § 30 (Straftaten)

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht