Bürgerliches Gesetzbuch

   Buch 5 - Erbrecht (§§ 1922 - 2385)   
   Abschnitt 5 - Pflichtteil (§§ 2303 - 2338)   
Gliederung

§ 2306
Beschränkungen und Beschwerungen

(1) Ist ein als Erbe berufener Pflichtteilsberechtigter durch die Einsetzung eines Nacherben, die Ernennung eines Testamentsvollstreckers oder eine Teilungsanordnung beschränkt oder ist er mit einem Vermächtnis oder einer Auflage beschwert, so kann er den Pflichtteil verlangen, wenn er den Erbteil ausschlägt; die Ausschlagungsfrist beginnt erst, wenn der Pflichtteilsberechtigte von der Beschränkung oder der Beschwerung Kenntnis erlangt.

(2) Einer Beschränkung der Erbeinsetzung steht es gleich, wenn der Pflichtteilsberechtigte als Nacherbe eingesetzt ist.

Änderungsübersicht
InkrafttretenÄnderungsgesetzAusfertigungFundstelle
01.01.2010
Änderung
Vorherige Fassung und Synopse über buzer.de (öffnet in neuem Tab)
Änderung
Gesetz zur Änderung des Erb- und Verjährungsrechts24.09.2009BGBl. I S. 3142

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 2306 BGB

142 Entscheidungen zu § 2306 BGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 142 Entscheidungen

Querverweise

Auf § 2306 BGB verweisen folgende Vorschriften:

Redaktionelle Querverweise zu § 2306 BGB:

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
      Erbrecht
        Rechtliche Stellung des Erben
          Annahme und Ausschlagung der Erbschaft, Fürsorge des Nachlassgerichts
            §§ 1942 ff. (Anfall und Ausschlagung der Erbschaft)
            § 1944 (Ausschlagungsfrist) (zu § 2306 I 2)
            § 1953 (Wirkung der Ausschlagung)
          Mehrheit von Erben
            Rechtsverhältnis der Erben untereinander
              § 2048 (Teilungsanordnungen des Erblassers)
        Testament
          Einsetzung eines Nacherben
          Vermächtnis
            § 2147 (Beschwerter)
            § 2188 (Kürzung der Beschwerungen)
          Auflage
            § 2192 (Anzuwendende Vorschriften)
          Testamentsvollstrecker
            § 2197 (Ernennung des Testamentsvollstreckers)
        Pflichtteil
          § 2318 III (Pflichtteilslast bei Vermächtnissen und Auflagen) (zu § 2306 I)
          § 2322 (Kürzung von Vermächtnissen und Auflagen)

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht