Bürgerliches Gesetzbuch

   Buch 5 - Erbrecht (§§ 1922 - 2385)   
   Abschnitt 3 - Testament (§§ 2064 - 2273)   
   Titel 4 - Vermächtnis (§§ 2147 - 2191)   
Gliederung

§ 2147
Beschwerter

1Mit einem Vermächtnis kann der Erbe oder ein Vermächtnisnehmer beschwert werden. 2Soweit nicht der Erblasser ein anderes bestimmt hat, ist der Erbe beschwert.

Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung zu § 2147 BGB

256 Entscheidungen zu § 2147 BGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 256 Entscheidungen

Querverweise

Auf § 2147 BGB verweisen folgende Vorschriften:

Redaktionelle Querverweise zu § 2147 BGB:

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
      Erbrecht
        Erbfolge
          § 1932 II (Voraus des Ehegatten) (zu §§ 2147 ff)
          § 1937 (Erbeinsetzung durch letztwillige Verfügung) (zu §§ 2147 ff)
          § 1939 (Vermächtnis) (zu §§ 2147 ff)
        Rechtliche Stellung des Erben
          Haftung des Erben für die Nachlassverbindlichkeiten
            Nachlassverbindlichkeiten
              § 1967 II (Erbenhaftung, Nachlassverbindlichkeiten)
              § 1969 II (Dreißigster) (zu §§ 2147 ff)
        Testament
          Erbeinsetzung
            § 2087 II (Zuwendung des Vermögens, eines Bruchteils oder einzelner Gegenstände) (zu §§ 2147 ff)
          Vermächtnis
            § 2174 (Vermächtnisanspruch)
          Testamentsvollstrecker
            § 2223 (Vermächtnisvollstrecker) (zu §§ 2147 ff)
        Pflichtteil
          § 2306 (Beschränkungen und Beschwerungen)
          § 2307 (Zuwendung eines Vermächtnisses)
          § 2318 (Pflichtteilslast bei Vermächtnissen und Auflagen) (zu §§ 2147 ff)
          § 2322 (Kürzung von Vermächtnissen und Auflagen) (zu §§ 2147 ff)
Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht