Europäische Union

Verordnung (EG) Nr. 864/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Juli 2007 über das auf außervertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht ("Rom II")

Verordnung vom 11.7.2007
(Amtsblatt Nr. L 199 vom 31.7.2007, S. 40)

In Kraft getreten teils am 11.7.2008 (Art. 29), im wesentlichen am 11.1.2009 Gliederung

Erwägungsgründe
Kapitel I

Art. 1 Anwendungsbereich

Art. 2 Außervertragliche Schuldverhältnisse

Art. 3 Universelle Anwendung

Kapitel II

Art. 4 Allgemeine Kollisionsnorm

Art. 5 Produkthaftung

Art. 6 Unlauterer Wettbewerb und den freien Wettbewerb einschränkendes Verhalten

Art. 7 Umweltschädigung

Art. 8 Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums

Art. 9 Arbeitskampfmaßnahmen

Kapitel III

Art. 10 Ungerechtfertigte Bereicherung

Art. 11 Geschäftsführung ohne Auftrag

Art. 12 Verschulden bei Vertragsverhandlungen

Art. 13 Anwendbarkeit des Artikels 8

Kapitel IV

Art. 14 Freie Rechtswahl

Kapitel V

Art. 15 Geltungsbereich des anzuwendenden Rechts

Art. 16 Eingriffsnormen

Art. 17 Sicherheits- und Verhaltensregeln

Art. 18 Direktklage gegen den Versicherer des Haftenden

Art. 19 Gesetzlicher Forderungsübergang

Art. 20 Mehrfache Haftung

Art. 21 Form

Art. 22 Beweis

Kapitel VI

Art. 23 Gewöhnlicher Aufenthalt

Art. 24 Ausschluss der Rück- und Weiterverweisung

Art. 25 Staaten ohne einheitliche Rechtsordnung

Art. 26 Öffentliche Ordnung im Staat des angerufenen Gerichts

Art. 27 Verhältnis zu anderen Gemeinschaftsrechtsakten

Art. 28 Verhältnis zu bestehenden internationalen Übereinkommen

Kapitel VII

Art. 29 Verzeichnis der Übereinkommen

Art. 30 Überprüfungsklausel

Art. 31 Zeitliche Anwendbarkeit

Art. 32 Zeitpunkt des Beginns der Anwendung

Anlage
Beschreibung dieser Funktion

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht