Grundgesetz

   I. Die Grundrechte (Art. 1 - 19)   
Gliederung

Art. 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

(3) 1Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. 2Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu Art. 4 GG

4.529 Entscheidungen zu Art. 4 GG in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 4.529 Entscheidungen

Querverweise

Auf Art. 4 GG verweisen folgende Vorschriften:

Redaktionelle Querverweise zu Art. 4 GG:

    Grundgesetz (GG) 
      I. Die Grundrechte
        Art. 7 II, III
        Art. 12a II
     
      XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen
        Art. 140 (Art. 136 ff WRV)

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht