Bürgerliches Gesetzbuch

   Buch 1 - Allgemeiner Teil (§§ 1 - 240)   
   Abschnitt 3 - Rechtsgeschäfte (§§ 104 - 185)   
   Titel 2 - Willenserklärung (§§ 116 - 144)   
Gliederung

§ 118
Mangel der Ernstlichkeit

Eine nicht ernstlich gemeinte Willenserklärung, die in der Erwartung abgegeben wird, der Mangel der Ernstlichkeit werde nicht verkannt werden, ist nichtig.

Rechtsprechung zu § 118 BGB

170 Entscheidungen zu § 118 BGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 170 Entscheidungen

§ 118 BGB in Nachschlagewerken

Querverweise

Auf § 118 BGB verweisen folgende Vorschriften:

Redaktionelle Querverweise zu § 118 BGB:

Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht