Grundbuchordnung

   2. Abschnitt - Eintragungen in das Grundbuch (§§ 13 - 55b)   
Gliederung

§ 51

Bei der Eintragung eines Vorerben ist zugleich das Recht des Nacherben und, soweit der Vorerbe von den Beschränkungen seines Verfügungsrechts befreit ist, auch die Befreiung von Amts wegen einzutragen.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 51 GBO

147 Entscheidungen zu § 51 GBO in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 147 Entscheidungen

Querverweise

Redaktionelle Querverweise zu § 51 GBO:

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
      Erbrecht
        Testament
          Einsetzung eines Nacherben
            §§ 2100 ff. (Nacherbe)
            §§ 2113 ff. (Verfügungen über Grundstücke, Schiffe und Schiffsbauwerke; Schenkungen)
            § 2136 (Befreiung des Vorerben)
Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht