Rechtsprechung
   EGMR, 26.10.2006 - 59696/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,40443
EGMR, 26.10.2006 - 59696/00 (https://dejure.org/2006,40443)
EGMR, Entscheidung vom 26.10.2006 - 59696/00 (https://dejure.org/2006,40443)
EGMR, Entscheidung vom 26. Januar 2006 - 59696/00 (https://dejure.org/2006,40443)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,40443) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    KHOUDOBINE c. RUSSIE

    Art. 3, Art. 5, Art. 5 Abs. 3, Art. 5 Abs. 4, Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3, Art. 6 Abs. 3 Buchst. b, Art. 41 MRK
    Exception préliminaire rejetée Violation de l'art. 3 en ce qui concerne l'inadéquation d'un traitement médical dans le cadre d'une détention Non-lieu à examiner les autres griefs au regard de l'art. 3 Violation de l'art. 5-3 Violation de l'art. 5-4 Violation ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    KHUDOBIN v. RUSSIA

    Art. 3, Art. 5, Art. 5 Abs. 3, Art. 5 Abs. 4, Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3, Art. 6 Abs. 3 Buchst. b, Art. 41 MRK
    Preliminary objection dismissed Violation of Art. 3 in respect of inadequate medical treatment in the detention facility Not necessary to examine the other complaints under Art. 3 Violation of Art. 5-3 Violation of Art. 5-4 Violation of Art. 6-1 Pecuniary damage - ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (221)

  • EGMR, 23.10.2014 - 54648/09

    Unzulässige Tatprovokation (Anstiftung; verbleibende Opferstellung im Sinne der

    Das öffentliche Interesse an der Bekämpfung von Straftaten kann nicht den Gebrauch von Beweismitteln rechtfertigen, die als Ergebnis polizeilicher Provokation gewonnen wurden, da der Beschuldigte so von Beginn an der Gefahr ausgesetzt würde, dass ihm definitiv kein faires Verfahren zuteil wird (siehe u. a. Teixeira de Castro, a. a. O., Rdnrn. 35-36; Edwards und Lewis./. Vereinigtes Königreich [GK], Individualbeschwerden Nrn. 39647/98 und 40461/98, Rdnrn. 46 und 48, ECHR 2004-X; Vanyan./. Russland, Individualbeschwerde Nr. 53203/99, Rdnr. 46, 15. Dezember 2005; Khudobin./. Russland, Individualbeschwerde Nr. 59696/00, Rdnr. 133, ECHR 2006-XII (Auszüge); Ramanauskas, a. a. O., Rdnr. 54; und Bannikova./. Russland, Individualbeschwerde Nr. 18757/06, Rdnr. 34, 4.
  • EGMR, 02.02.2017 - 10211/12

    Sexualstraftäter scheitert mit Beschwerde gegen nachträgliche

    Wenn ein Staat jedoch eine zweite Instanz vorsieht, muss er Personen, denen die Freiheit entzogen ist, im Rechtsmittelverfahren grundsätzlich dieselben Garantien zugestehen wie in der ersten Instanz (siehe Navarra./. Frankreich, 23. November 1993, Rdnr. 28, Serie A Band 273-B; Khudobin./. Russland, Individualbeschwerde Nr. 59696/00, Rdnr. 124, ECHR 2006-XII (Auszüge); und S.T.S../. die Niederlande, a. a. O., Rdnr. 43).
  • EGMR, 01.09.2016 - 62303/13

    Bayerns Justiz verletzte Menschenrechte

    Der Gerichtshof hat in diesem Zusammenhang klargestellt, dass es für einen Gefangenen, der an einer schweren Krankheit leidet, unerlässlich ist, von einem auf die fragliche Krankheit spezialisierten Mediziner angemessen auf seinen aktuellen Gesundheitszustand hin untersucht zu werden, damit er die geeignete Behandlung erhalten kann (vgl. Keenan./. das Vereinigte Königreich, Individualbeschwerde Nr. 27229/95, Rdnrn. 115-116, ECHR 2001-III, hinsichtlich eines psychisch kranken Gefangenen; Khudobin./. Russland, Individualbeschwerde Nr. 59696/00, Rdnrn. 95-96, ECHR 2006-XII (Auszüge), hinsichtlich eines an mehreren chronischen Erkrankungen, u. a. Hepatitis C und HIV, leidenden Gefangenen; und Testa./. Kroatien, Individualbeschwerde Nr. 20877/04, Rdnrn. 51-52, 12. Juli 2007, hinsichtlich einer Gefangenen mit chronischer Hepatitis C).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht