Zivilprozessordnung

   Buch 2 - Verfahren im ersten Rechtszug (§§ 253 - 510c)   
   Abschnitt 1 - Verfahren vor den Landgerichten (§§ 253 - 494a)   
   Titel 1 - Verfahren bis zum Urteil (§§ 253 - 299a)   
Gliederung

§ 294
Glaubhaftmachung

(1) Wer eine tatsächliche Behauptung glaubhaft zu machen hat, kann sich aller Beweismittel bedienen, auch zur Versicherung an Eides statt zugelassen werden.

(2) Eine Beweisaufnahme, die nicht sofort erfolgen kann, ist unstatthaft.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 294 ZPO

6.836 Entscheidungen zu § 294 ZPO in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 6.836 Entscheidungen

§ 294 ZPO in Nachschlagewerken

Querverweise

Auf § 294 ZPO verweisen folgende Vorschriften:

    Strafprozeßordnung (StPO) 
      Strafvollstreckung und Kosten des Verfahrens
        Strafvollstreckung
          § 459j (Verfahren bei Rückübertragung und Herausgabe)
          § 459k (Verfahren bei Auskehrung des Verwertungserlöses)

Redaktionelle Querverweise zu § 294 ZPO:

    Zivilprozessordnung (ZPO) 
      Allgemeine Vorschriften
        Gerichte
          Ausschließung und Ablehnung der Gerichtspersonen
            § 44 II (Ablehnungsgesuch)
        Verfahren
          Folgen der Versäumung; Rechtsbehelfsbelehrung; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand
            § 236 II 1 (Wiedereinsetzungsantrag)
     
      Verfahren im ersten Rechtszug
        Verfahren vor den Landgerichten
          Verfahren bis zum Urteil
            § 296 IV (Zurückweisung verspäteten Vorbringens)
          Beweis durch Urkunden
            § 430 (Antrag bei Vorlegung durch Dritte)
     
      Urkunden- und Wechselprozess
        § 605 II (Beweisvorschriften)
     
      Zwangsvollstreckung
        Allgemeine Vorschriften
          § 707 I 2 (Einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung)
          § 714 II (Anträge zur vorläufigen Vollstreckbarkeit)
          § 719 I (Einstweilige Einstellung bei Rechtsmittel und Einspruch)
          § 769 I 2 (Einstweilige Anordnungen)
        Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen
          Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen
            Allgemeine Vorschriften
              § 805 IV (Klage auf vorzugsweise Befriedigung)
              § 807 I Nr. 2, 4 (Abnahme der Vermögensauskunft nach Pfändungsversuch)
            Zwangsvollstreckung in körperliche Sachen
              § 813b V 2 (weggefallen)
        (weggefallen)
          § 903 (weggefallen)
        Arrest und einstweilige Verfügung
          § 920 II (Arrestgesuch)
    Insolvenzordnung (InsO) 
      Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Erfaßtes Vermögen und Verfahrensbeteiligte
        Eröffnungsvoraussetzungen und Eröffnungsverfahren
          § 14 (Antrag eines Gläubigers)
    Strafgesetzbuch (StGB) 
      Besonderer Teil
        Falsche uneidliche Aussage und Meineid
          § 156 (Falsche Versicherung an Eides Statt) (zu § 294 I)

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:



Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht